Monatliches Archiv für April 2020

Monatliches Archiv für April 2020

Giselle, Giselle, Giselle…..

In der letzten Folge ging es um ein hierzulande so gut wie unbekanntes Ballett. Darauf gekommen war ich aus Interesse an einem der Tänzer, Roberto Bolle, vom Ballett der Mailänder Scala, der zu den Stargästen einer Gala des Dresdner Balletts am 18. Juli 1998 gehörte. An jenem Abend gab es auch eine Begegnung der besonderen Art: die italienische Tänzerin Carla Fracci, damals mit über 60 Jahren längst eine Legende, schwebte noch einmal über die Bühne der Semperoper. Um sie soll es unter anderem gehen in dieser Folge von »Ballett am Bildschirm«.mehr

29.04.2020Neue Aufnahmen, Rezensionen

Kultur im Eigenbau

Die Rituale unseres Kulturlebens, überhaupt unsere Vorstellungen von Kultur haben sich in den letzten Wochen mehr verändert als in den letzten Jahrzehnten. Neue Angebote und Zugänge, neue Möglichkeiten auch des Austausches von Künstlern und ihrem Publikum befeuern unter anderem auch die Frage, die in Leserbriefen der Tageszeitungen immer wieder gern spöttisch gestellt wurde: brauchen wir nach Corona eigentlich noch Musikkritiker?mehr

25.04.2020Allgemein, Features, Rezensionen

Ein Text ohne das C-Wort

Absagen über Absagen – und wo bleibt die Musik?mehr

24.04.2020Kolumnen

Live-Musik von hundert auf null

Wenn Konzerte nicht stattfinden, können Schallplatten zwar kein Ersatz sein. Aber das Musikinteresse aufrechterhalten, erweitern und vertiefen – das können sie!mehr

21.04.2020Neue Aufnahmen

Wer nicht älter wird, bleibt länger jung

Am kommenden Sonntag wollte er einen runden Geburtstag feiern, doch die Party fällt aus. Axel Köhler wird einfach nicht älter. Also begeht er heute am 17. April seinen 59. Geburtstag – zum zweiten Mal…mehr

16.04.2020Features, Interviews

Ballett am Bildschirm 2

Folge 2 von »Ballett am Bildschirm« wartet mit einer Seltenheit auf. Oder kennt jemand das Ballett »Excelsior«? Es handelt unter Anderem von der Erfindung der Elektrizität und davon, dass vergnügte Menschen an der Weser beim Anblick des ersten Dampfschiffes in großer Furcht fliehen, weil sie meinen, da käme der Satan selbst geschwommen…mehr

14.04.2020Neue Aufnahmen

»Brennende Herzen« in Rom

Ein Stipendium in der Villa Massimo mitten in Rom, wer wünscht sich das nicht? Der Dresdner Komponist Torsten Rasch hat es errungen. Ein virtueller Hausbesuch in seltsamen Zeiten.mehr

10.04.2020Interviews