Rezensionen

Rezensionen

»Les Huguenots« – Fragen an Peter Konwitschny

Ein großes Lob für den Intendanten der Staatsoper, Peter Theiler, dass die »Hugenotten« nach so vielen Jahrzehnten gründlichen Verschweigens überhaupt wieder einmal auf den Spielplan gekommen sind – und an den Regisseur Peter Konwitschny, der sich gründlich mit dem Werk auseinandergesetzt hat. Nun veranlasst mich jedoch die Kenntnis der Partitur zu einigen Fragen an ihn.mehr

06.07.2019Rezensionen

Bitte Ruhe, das knallt!

Beim Offenen Palais im Großen Garten setzte sich das Ensemble AuditivVokal Dresden am Dienstag mit „Mensch und Natur“ auseinander. Gaststar: ein Gewitter.mehr

14.06.2019Rezensionen

Fünf letzte Lieder

Eric Clapton setzte den Schlusspunkt unter die diesjährigen Musikfestspiele. Vielfältig waren sie, hochkarätig, das Publikum ungewöhnlich diszipliniert. Sind die »Visionen« Wirklichkeit geworden – und wo wird die Reise hingehen?mehr

12.06.2019Rezensionen

Opium für gefangene Völker

Brausende Italianità und brennend aktuell, das ist der neue »Nabucco« an Dresdens Semperoper. Zur Premiere gefeiert, hat die „Zweitbesetzung“ sehr überrascht.mehr

06.06.2019Rezensionen

Denkmal und Zeitdokument

In dieser Woche erscheint die Gesamtaufnahme der 15 Sinfonien von Dmitri Schostakowitsch bei Sony Classical – ein Mammutprojekt der Dresdner Philharmonie und Michael Sanderling ist vollendet.mehr

05.06.2019Allgemein, Rezensionen

Lapislazuli und krapprot

Hélène Grimauds Klavierrezital in der Semperoper war in zwei große Abschnitte geteilt. Der erste perlte melancholisch dahin, der zweite raste in wahnwitziger Manier davon, getrieben von – ja, was? Wut? Das Publikum applaudierte perplex.mehr

02.06.2019Rezensionen

Ein Höllenspaß

Mit Hector Berlioz‘ »Symphonie Fantastique« begeisterte das Dresdner Festspielorchester am Himmelfahrtstag das Publikum im Kulturpalast.mehr

31.05.2019Allgemein, Rezensionen