Monatliches Archiv für Oktober 2010

Monatliches Archiv für Oktober 2010

„Wer Erfolg als Kriterium ausschließt, kann keinen Misserfolg haben.“ Dieter Jaenicke über die Arroganz der zeitgenössischen Musik

"Die zeitgenössische Musik muss sich in ihren Präsentationsformen, auch in ihrem Selbstverständnis verändern. Sie ist sehr schnell in Gefahr, ein arrogantes Verhältnis zu anderen Musikformen und übrigens auch ihrem Publikum gegenüber zu haben", sagte der künstlerische Leiter der TonLagen, Dieter Jaenicke, zum Abschluss des Hellerauer Festivaljahrgangs 2010 im Interview mit »Musik in Dresden«.

mehr

17.10.2010Interviews

Mashup aus der Zukunft – Jennifer Walshe bei den Tonlagen Hellerau

Das Stuttgarter Ensembles Ascolta präsentierte bei den Tonlagen einen Abend mit und von der Komponistin und Performancekünstlerin Jennifer Walshe. Deren "Church of Frequency and Proteine" war ein nicht unanstrengendes Hörerlebnis, wohingegen man bei "meanwhile, back at the ranch" auf vertrauten, kindlichen Pfaden wandelte.

mehr

17.10.2010Rezensionen

Mit Heinrich Schütz in die Welt

Ein Fest zu Ehren von Heinrich Schütz gibt es seit Jahren, zuletzt – als "Heinrich-Schütz-Tage" – nicht gänzlich störungsfrei und konzeptionell nicht immer überzeugend. Für dieses Jahr kündigen die Veranstalter in neuer Organisations- und Erscheinungsform ein Musikfest an, das diesem Titel nun endlich gerecht werden soll.

mehr

14.10.2010Features

Herbstkorrespondenz aus New York: Grandioses Debüt für Dresdner Tänzer in City Center

Seit 2004 findet in New York das Fall for Dance Festival statt. Das Dresden Semperoper Ballett hat dieses Jahr im Finalprogramm des Festivals am 8. und 9. Oktober sein Debüt in New York geben. Mit Bravour, absoluter Könnerschaft und individueller Ausstrahlung gewannen die Tänzer die Sympathien des Publikums im ausverkauften Saal.

mehr

14.10.2010Features, Rezensionen

Mikrotonale Beben – Ensemble Resonanz präsentiert Werke für Streicher bei den Tonlagen Hellerau

Kein Video, kein Bühnenbild, kein Multimedia-Brimborium um die Werke herum: Hellerau einmal pur – die Musik stand im Mittelpunkt. Dank der guten Interpretation des Hamburger Ensembles Resonanz wurde es auch richtig spannend.

mehr

13.10.2010Rezensionen

„Das Zaubern hat auch mal ein Ende“ – Jan Vogler über die Dresdner Musikfestspiele 2011, über Musik, Budgets und Konzertsäle

Fünf Elemente bestimmen die Musikfestspiele 2011: Das geerdete Dresdner Publikum. Die quicklebendig plätschernde Inspiration Jan Voglers. Feurige Musikweisen aus aller Welt. Und der Geist der Kunst, der Musenäther, der uns alle einhüllt. Der Intendant blickt schon einmal voraus.

mehr

12.10.2010Interviews

Bewegender Brückenschlag – „Hasretim – eine anatolische Reise“ mit den Dresdner Sinfonikern

Auf Spurensuche in Ostanatolien. Was die Sinfoniker an faszinierenden Tönen, Bildern, Instrumenten und Tänzen dort fanden und mitbrachten und mit dem Komponisten Marc Sinan zu einer Komposition verarbeiteten, wurde am Sonnabend bei den Tonlagen Hellerau vorgestellt.

mehr

12.10.2010Rezensionen