2010 Juli

13.07.2010: Eine Adresse für Schostakowitsch

Die 1. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch finden zwar erst im September statt, doch sie werfen ihre Schatten schon mal voraus: Der Kurort in der Sächsischen Schweiz hat Mitte Juli den ersten Schostakowitsch-Platz in Deutschland eingeweiht – und erhielt obendrein noch eine Bronzebüste des Komponisten Dmitri Schostakowitsch. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es ein Festival, das sich ausschließlich seiner Musik widmet!

13.07.2010: Gut Wetter für die Kunst: Fünf Jahre Seebühne Kriebstein

Im Winter 2006, bei abgelassenem See, wurde mit dem Bau begonnen. Als Stahlkonstruktion auf elf Pfählen, elf Meter hoch über Grund, erhebt sich nun die 260 Quadratmeter große Bühnen-Plattform. Mit über zehntausend Besuchern im Jahr hat sich die Seebühne Kriebstein inzwischen als einzige ihrer Art in Sachsen als fester Bestandteil der Sommertheater- und Ausflugslandschaft etabliert.

10.07.2010: »Musik in Dresden« – Online-Shop eröffnet

Der »Musik in Dresden« – Online-Shop bietet ab sofort Links zu den interessantesten neuen Veröffentlichungen über Dresdens Kulturleben – zum Kaufen, Verschenken und dran Freuen. Noch ein Geheimtip: zur neuen Spielzeit gibts im Shop regelmäßig Freikarten für die schönsten Konzerte der Landeshauptstadt.

10.07.2010: Premiere für Open Air Klassik-Nacht im SchillerGarten

Das Blaue Wunder musste (noch) nicht gesperrt werden, doch im Biergarten des SchillerGartens fand sich kaum ein freier Platz. Knapp 1000 Besucher erlebten am 9. Juli die Open Air Klassik-Nacht mit dem Philharmonischen Kammerorchester Dresden und Dirk Zöllner. Eine Premiere nicht nur für die klassischen Musiker, sondern auch für den Berliner Rockmusiker. Und der Versuch einer wiederzubelebenden Tradition an historischem Ort.