Musik in Dresden

„Ich versuche, mit britischem Geschick zu agieren“

Der Orchesterdirektor der Sächsischen Staatskapelle hielt sich, während sich Intendant Peter Thieler und Chefdirigent Christian Thielemann in den letzten Tagen öffentlich fetzten, leise zurück. Intern ist er für seine Staatskapelle nicht nur an der Dresdner Argumentationsfront unterwegs: auch die Planung für die Osterfestspiele 2021 wackelt nach den neuesten Ansagen aus der Politik offenbar schon wieder. Martin Morgenstern hat mit Adrian Jones gesprochen – über Corona, über das Digitalgeschäft und das Arbeitsethos der Kapelle.mehr

20.02.2021Interviews

KOLUMNE

Trauer muss Elektra tragen

Kein Ballkleid, kein Smoking, keine gaffende Menge am roten Teppich. Nicht mal ein scheinheiliger Georg am Orden für irgendeinen Diktator. Dabei war doch just für heute „der [sic!] größte Klassik-Entertainment-Event im deutschsprachigen Raum“ angekündigt gewesen!mehr

26.02.2021 Michael Ernst

Nachhörens-Wert

Keine zehn Menschen saßen im Saal, als die Kapelle unter Philippe Herreweghe jüngst das Gedenkkonzert zum 13. Februar einspielte. Zum Glück ist die Sternstunde bald auf CD erhältlich.mehr

18.02.2021 Michael Ernst

Gedenken im Februar

Ihrer langen Tradition der Gedenkkonzerte zum 13. Februar bleiben aber auch die Dresdner Philharmonie sowie die Sächsische Staatskapelle treu – wenngleich notgedrungen ohne Live-Publikum.mehr

12.02.2021 Michael Ernst

Das Theater als Zauberinsel

Das ursprünglich angekündigte Märchen ist verschoben; jetzt gibt es dafür märchenhaften Inselzauber beim Doppelabend des Musiktheaters der Landesbühnen Sachsen.mehr

18.10.2020Rezensionen

Ein Harfennachmittag für den guten Zweck

Kreischa ist nicht nur durch die einstigen Wahl-Kreischaer Clara und Robert Schumann bekannt. Vor den Toren der Landeshauptstadt regt sich neben der Schumanniade nun auch wieder neues musikalisches Leben. Auf diesen Moment hat Pfarrer Beyer lange warten müssen.mehr

18.10.2020Rezensionen

„Die Programmierer haben alle Hände voll zu tun“

Die Corona-Krise habe ihm anfangs den Boden unter den Füßen weggezogen, bekannte der Cellist und Musikfestspielintendant Jan Vogler kürzlich. Es dauerte jedoch nicht lange, da stürzte er sich in ein digitales Abenteuer: der Livestream »Music never sleeps NYC« war geboren. Nun steht mit seiner Hilfe seit einigen Monaten für verschiedene Genres die „Traumbühne“ bereit.mehr

13.10.2020Interviews

Da gehen wir zusammen durch

Ein Shitstorm umtost die Jazztage Dresden derzeit, oder genauer: ihren Intendanten Kilian Forster. Der hält trotzig an seiner Einladung an einen umstrittenen Schweizer Publizisten fest – und droht so, sein seit Jahren unterfinanziertes Festival endgültig ins Abseits zu steuern. mehr

13.10.2020Allgemein

„nicht immer adäquate tänzerische Gestaltung“

Bitte gehen Sie weiter, hier gibts nichts zu sehen! Na gut, also einige CD-Empfehlungen zum Hören, mit Erinnerungen an Ballettaufführungen zu Musik von Dmitri Schostakowitsch.mehr

10.10.2020Neue Aufnahmen

Konzentration und Knappheit in der Aussage

Er ist ein Singulär unter den Komponisten: die Musikhochschule veranstaltet ein Jubiläumskonzert zu Ehren von Manfred Weiss.mehr

08.10.2020Allgemein

„Dr. Jazz“ (1930-2020)

Heute verstarb Karlheinz Drechsel im Alter von 89 Jahren in Berlin. Er war Mitbegründer und langjähriger Chefmoderator des Internationalen Dixieland-Festivals und bekannt als „Dr. Jazz“. Dem Dresdner Dixieland-Festivalpublikum wird er unvergessen bleiben – mit seinen Anekdoten, seiner Herzlichkeit und seiner Publikumsnähe.mehr

05.10.2020Allgemein