Ihre Suchergebnisse für: Staatsoperette Kraftwerk

Ihre Suchergebnisse für: Staatsoperette Kraftwerk

Ein ganz normaler Job

[...] Liebich beschreibt seinen Werdegang als „klassische Tour“: im Alter von sechs Jahren begann er mit dem Klavierunterricht. Durch einen Werbeflyer im Briefkasten wurde der Achtjährige dann auf die Kapellknaben aufmerksam und war so begeistert von der Idee, dass er sofort beitrat. Eine musikalische Laufbahn stand dann im Alter von vierzehn so gut wie fest für ihn. Nach einer Lehre zum Orgelbauer absolvierte er das Studium zum Kapellmeister, Komponisten und Dirigenten an der Dresdner Musikhochschule. [...]

22.03.2017Interviews

Kulturbehauptungsstädte

[...] ist das Schönste an Dresdens Bewerbung zur Kulturhauptstadt des Jahres 2025? Dass sich kurz nach der Absage vier Jahre zuvor alle darin einig sein werden: gemeinsam wäre es zu schaffen gewesen. Gemeinsam? Ja, Chemnitz, Dresden und Leipzig in einem unverwechselbaren Dreiklang. Damit hätte ein Zeichen gesetzt werden können. Vielfalt in der Region: Industrielle, adelsgestrige und Bürgerkultur im Verbund. Man hätte sämtliche mitteldeutschen Trümpfe ausspielen und mit den vorhandenen Pfunden gebündelt [...]

28.01.2017Kolumnen

Die Mühen der Erdgeschoss-Ebene

[...] Eröffnungszeremonie ist vorbei. Grund zur Freude gab es genug. Neben der reinen Kultur feierte man sich vor allem, weil es weder Zeitverzug noch größere Kostenexplosionen gegeben hatte. Mit den neuen Spielstätten im Kraftwerk Mitte, das allerorts Kulturkraftwerk genannt wird, rechtlich aber nicht so heißen darf, hat sich Dresden tatsächlich ein schönes Juwel geschaffen. Alltagstauglich allerdings ist es noch nicht. Sieht man von den eher zu belächelnden Publikumsnörgelei über die [...]

21.01.2017Kolumnen

Verwölkt

[...] Dresden wurde das neue Theater der Staatsoperette im Kraftwerk Mitte eröffnet. Zur Eröffnung dieses Kraftwerks der Unterhaltungskultur setzt man auf Bewährtes – und konnte doch mit der Eröffnungsinszenierung von Offenbachs »Orpheus in der Unterwelt« nicht gerade einen Höhenflug starten. In Chemnitz dagegen wurde der Auftrag für die Uraufführung einer Operette vergeben. Dazu gehören Mut und Risikobereitschaft, aber dafür ist die Oper in der Stadt der Moderne ja bekannt. [...]

19.01.2017Kolumnen

Versenkt im zweiten Anlauf

[...] der verkorksten »Orpheus«-Premiere landet die Staatsoperette mit »Wonderful Town« einen Volltreffer: das unbekannte Werk spornte Sänger, Tänzer und Musiker im neuen Haus bei der Premiere am Donnerstag zu Höchstleistungen an. Das halb-projizierte Bühnenbild von Mathias Fischer-Dieskau erlaubt rasante Umbauten und Weltenwechsel. Regisseur Matthias Davids führt die fast unübersichtlich vielen Rollen mit einer Leichtigkeit durch die von Guido Petzold stimmungsvoll ausgeleuchteten [...]

25.12.2016Rezensionen

Der Orpheus, ein Offenbarungseid

[...] Dieter David Scholz hat gestern die erste Premiere der Staatsoperette miterlebt. Sein Urteil: die Regie zu »Orpheus in der Unterwelt« sei viel zu harmlos, brav und eindimensional, die Inszenierung banal und bieder, uninspiriert und dröge, sie langweile schlicht. „Es fehlt an ‚drive‘, das ‚timing‘ ist lahm, und die Ausstattung tut ein Übriges, das Stück zu verblödeln.“ Aua, denkt da die MDR-Moderatorin bei sich, und fragt nach: „Hat wenigstens die [...]

19.12.2016Rezensionen

Dresden von morgen

[...] Dezember 2016. Was beherrscht neben den Kulti-Querelen die lokalen Kultur-Schlagzeilen? Richtig, das Kraftwerk Mitte, das aus markenrechtlichen Gründen nicht Kulturkraftwerk genannt werden darf, es soll nächsten Freitag endlich eröffnet werden. Aber womit und für wen? Eine Umfrage hatte im Herbst ergeben, dass lediglich 31 Prozent aller Dresdnerinnen und Dresdner überhaupt schon davon gehört haben, dass auf dem Gelände gewerkelt wird! Dabei fahren doch sicherlich jeden Tag Tausende [...]

07.12.2016Features