Björn Kühnicke

Björn Kühnicke

Björn Kühnicke

Schönklang statt Skandal

Ligetis Anti- und Meta-Oper »Grand Macabre« galt einst als Skandal. In der Dresdner Premiere bleibt der Schock aus – und die einstigen Publikumsreaktionen werden einfach mitinszeniert.mehr

05.11.2019Rezensionen

Eine herbe Enttäuschung

Für die Jazztage Dresden hatte sich die Dresdner Philharmonie eine aufregende Programmfolge voller Grenzgänge erdacht; Krönung sollte die Erstaufführung von Philip Glass neuester Sinfonie werden. Leider enttäuschte das Werk auf der ganzen Linie.mehr

04.11.2019Rezensionen

Szenisch glänzend, musikalisch stark

Rossinis »Il viaggio a Reims«, nahezu 200 Jahre alt, erlebt in einer beglückend geglückten Inszenierung seine Dresdner Erstaufführung.mehr

12.10.2019Rezensionen