2015 Mai

30.05.2015: „Die Oper von innen heraus erneuern“

Oper ist ein Gesamtkunstwerk. Zur Premiere stehen sie alle gemeinsam auf der Bühne: Sängerinnen und Sänger, der Dirigent (seltener eine Dirigentin), sowie die Verantwortlichen für Regie, Bühnenbild und Kostüme. Erfolg oder Misserfolg einer Produktion hängt vom Miteinander aller Gewerke ab. Wo lernt man das?

28.05.2015: Konzerte für Dresden

Entdeckungen im Jazzclub: Lidia Valenta singt „LOVE“ und Roy Assaf preist den Sound seines Trios. Die Sprache der Musik verbindet zwei unterschiedliche Konzerte, die viel gemeinsam haben.

23.05.2015: Ungewöhnliche Wiederaufführung zum Neunzigsten

Mikis Theodorakis – der Name klingt in vielen Dresdnern nach, die in den achtziger Jahren die vielbeachteten Konzerte besuchten, zu denen der Komponist manchmal gar persönlich anwesend war. Zum 90. Geburtstag des Griechen erklingt seine „Liturgie Nr. 2 h-moll“, welche vor 32 Jahren uraufgeführt wurde. Ein Anlass, an Theodorakis und sein Dresdner Gastspiel zu erinnern.

20.05.2015: Sie war die gute Fee im Kasten

Gabriele Auenmüller ist gestorben. Dass sie mit einer schweren Erkrankung zu kämpfen hatte, war lange schon bekannt. Wie sie damit umging und sich dennoch dem Leben zuwandte: das war bewunderungswürdig. Ein Nachruf.

20.05.2015: Rotes Sofa mit Gottfried Wagner

Der Urenkel des Leipziger Dichter-Komponisten kommt zur zweiten Wagneriade nach Graupa. Sein Buch „Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Richard Wagner – ein Minenfeld“ bietet noch immer Gesprächsstoff.