Jährliches Archiv für 2014

Jährliches Archiv für 2014

Ein ganz besonderes Datum

Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Dresden-Nörgler wie ausgerechnet in Dresden. Das kann kein Zufall sein! Es bedeutet aber keineswegs, dass die Dresden-Nörger Spaß daran hätten. Es wird ihnen einfach zu leicht gemacht.mehr

11.10.2014Kolumnen

Leben im Schnelldurchlauf

Am Geburtsort von Peter Ronnefeld wurde 50 Jahre nach seinem Tod sein Opern-Erstling »Nachtausgabe« aufgeführt. Verdammt, denkt der Zuschauer; was hätte aus Karajans vielversprechendem Assistenten noch alles werden können…mehr

10.10.2014Rezensionen

»Weniger Probleme, als ich befürchtet hatte«

Zwei Jahre ist es her, dass die Elbland Philharmonie und das Orchester der Landesbühnen Radebeul zu fusionieren hatten. Die Musiker unterschrieben einen Haustarifvertrag, man raufte sich zusammen. »Eine Niederlage für die Kultur in Sachsen« nannte der Gesandte der Deutschen Orchestervereinigung, Andreas Masopust, die Fusion damals. Vor der morgen anstehenden Premiere der beiden Opern-Einakter »König Ödipus« und »Gianni Schicchi« hat »Musik in Dresden« nun einmal bei Jan Michael Horstmann nachgefragt, wie die Musiker im Alltag angekommen sind.mehr

10.10.2014Allgemein, Interviews

KlangNetz überwindet nochmals offene Grenzen

In der deutschen Literatur wird seit nunmehr fast einem Vierteljahrhundert nach dem „Wenderoman“ gesucht, die bildende Kunst giert Kunstwerke mit „Preisrekord“, im Bauwesen zählt nur der Begriff „Star-Architekt“. Was macht die Musik? Sie bleibt, was sie am allerbesten kann, authentisch. Die Initiative KlangNetz Dresden betreibt eine ost-westliche Grenzschau.mehr

06.10.2014Allgemein, Rezensionen

Wiederentdecken!

Peter Ronnefelds Kammeroper »Nachtausgabe« hat am Samstag in Semper 2 Premiere.mehr

02.10.2014Allgemein

„Was, wenn wir es verpassen?“

HELLERAU, das Europäische Zentrum der Künste in Dresden macht seinen Anspruch geltend, zum dritten Mal, mit dem Festival „Young European Choreographers“. Boris Gruhl schildert seine Eindrücke in einer Zusammenfassung.mehr

02.10.2014Allgemein, Rezensionen

„Das ist wie nach Hause zu kommen“

Am 10. Oktober kommt ein bemerkenswertes Duo nach Dresden. »Byebye« – Oliver Haas und Tim Ludwig – stehen für selbstgeschriebenen Akustikpop mit Pfiff und deutschen Texten. Die beiden wollen ihre Herbsttournee im Bärenzwinger beginnen und den Dresdnern ihr aktuelles Album »Du weißt warum« vorstellen. 
Ein Gespräch mit Oliver Haas.mehr

01.10.2014Allgemein, Interviews