Monatliches Archiv für April 2012

Monatliches Archiv für April 2012

Regen in Regensburg

So, ich bin wieder da. Vor Ostern war ich in Regensburg. Es regnete. Und die Kammeroper „Der letzte Virtuose“ hatte Premiere, unter Leitung eines Dirigenten, der Dresdnern nicht ganz unbekannt ist. Derzeit beschäftigt mich fast rund um die Uhr der Tanz, genauer die Tanzwoche Dresden, die am Donnerstag beginnt.mehr

18.04.2012Kolumnen

Musik heilt alle Sünden

Schon wieder Freitag, der 13.? Tatsächlich, auch das macht der April. Wer die Musik liebt, darf es als absolut gutes Zeichen nehmen, ja als Omen. Denn der Dresdner Wochenendkalender ist mal wieder prall gefüllt. Hier ein paar Anregungen, entscheiden müssen Sie aber bitteschön selber.mehr

14.04.2012Kolumnen

Eine Dresdner Bilanz

Der Kulturmanager Hans-Joachim Frey verlässt Dresden. Ab 2013 ist er zum Künstlerischen Leiter der Linzer Veranstaltungsgesellschaft LIVA berufen worden. »Musik in Dresden« versucht sich an einer Bilanz seiner Dresdner Zeit. Ob World Culture Forum, diverse Wettbewerbsprojekte oder Semperopernball: nicht alles, was Frey anfasste, wurde zu reinem Gold.mehr

09.04.2012Features

Mit Klangsinn und Kraft

Seit 1910 führt der Kreuzchor jährlich am Karfreitag die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach auf. Kreuzkantor Roderich Kreile holt sie klanglich in die Gegenwart.mehr

09.04.2012Rezensionen

Alle Kreaturen an Bord!

Bei Derevo sprudelt es an diesem Wochenende. Osterwasser? Die nächste Sintflut? Oder einfach nur Bühnenregen in Hellerau? Nein, nein und doch ja: „Ketzal II. Noah’s Ark“ beweist vor allem, dass Dresdens Tanztheater Derevo vor neuen Ideen schier übersprudelt. Heute Abend lässt sich dieser Bilderbogen aus lustvollen Tristesse noch einmal im Festspielhaus Hellerau besichtigen.mehr

08.04.2012Rezensionen

Dresdner Eier

Am 1. April spielte Laibach in Dresden. Die slowenische Band kam in friedlicher Absicht. Aber das sagen ja alle, die mit Bussen nach Dresden kommen. Die Staatskapelle hingegen reist ab – künftig verbringt sie Ostern im Exil, während hierzulande Ludwig Güttler den Osterhasen spielt und den Touristen im Bähr’schen Riesenei die Matthäus-Passion serviert.mehr

06.04.2012Kolumnen

Komplexes Klanggemälde

Die Singakademie Dresden und die Neue Elblandphilharmonie ließen Frank Martins selten gespieltes Oratorium „Golgotha“ zum fünfzigsten Jahrestag der ostdeutschen Erstaufführung in Dresden, Pirna und Döbeln erklingen.mehr

06.04.2012Rezensionen