Monatliches Archiv für März 2011

Monatliches Archiv für März 2011

Roderich Kreile mahnt: Atomare Katastrophe „von Menschen gemacht“

Das Semperoper Ballett widmet seine nächste Aufführung den Menschen in Japan. Der Staatsopernchor gibt für die Erdbebenopfer ein Benefizkonzert. Und auch der Kreuzchor gedenkt der Katastrophenopfer mit einer Vesper. Mithin mahnt der Kreuzkantor: im Gegensatz zu Erdbeben und Tsunami sei die atomare Katastrophe von Menschen gemacht. "Es handelt sich bei dieser Tragödie also auch um eine fatale Selbstüberschätzung, die Natur beherrschen zu können."

mehr

18.03.2011Allgemein

Es geht ja nicht um die Vergangenheit eines Künstlers

Verleiht die Stadt Dresden ihren renommierten Kunstpreis einem Künstler, der als stasibelastet gelten muss? Nachdem der Dresdner Saxofonist Dietmar Diesner entsprechende Beschuldigungen gegenüber dem Schlagzeuger Günter "Baby" Sommer äußerte, steht die Frage im Raum. Die Tatsachen sprechen eine eindeutige Sprache; ihre Bewertung jedoch ist umstritten.

mehr

17.03.2011Features

Landesbühnen-Orchester: „Drohszenarien“ sind belastend

Wenn sich die Stadt Radebeul nicht an der Finanzierung der Landesbühnen beteilige, werde das Stammhaus Radebeul eben nicht mehr bespielt, so hieß es kürzlich schulterzuckend aus dem Hause Schorlemer. Das Landesbühnen-Orchester empfindet diese Drohszenarien als belastend. Mit einem offenen Brief hat sich der Orchestervorstand nun an den Ministerpräsidenten gewandt – und bittet darum, dass alle Beteiligten aufeinander zugehen und gemeinsam nach Lösungen suchen.

mehr

16.03.2011Allgemein

Der Bock war ein Esel – Lortzing-Vergnügen im Kleinen Haus

Die deutsche Spieloper ist besser als ihr Ruf. Bei Albert Lortzing dem „Spielopernweltmeister“ ist noch etliches zu entdecken. Sein Meisterstück „Der Wildschütz“ steht jetzt als Produktion der Dresdner Hochschule für Musik auf dem Spielplan des Kleinen Hauses.

mehr

16.03.2011Rezensionen

Zwei Wege – Nils Mönkemeyer und Christina Biwank im Gespräch

"Zwei Wege" heißt das Doppelkonzert, das Christina Biwank, Solobratschistin der Philharmonie, und Nils Mönkemeyer, Solovirtuose und (noch) Sachsens jüngster Hochschulprofessor, am kommenden Wochenende gemeinsam aufführen werden. Zwischen den Proben haben wir uns in der "Brennessel" getroffen – und über das klanglich edelste aller Musikinstrumente gefachsimpelt.

mehr

13.03.2011Interviews

„Irritiert und fassungslos“ – Offener Brief von Prof. Ekkehard Klemm

Ekkehard Klemm, Rektor der Musikhochschule und Leiter der Singakademie, hat sich mit einem offenen Brief an die sächsische Kunstministerin gewandt. "Irritiert und fassungslos" sei er angesichts der drohenden Einsparungen, Kürzungen und Fusionen innerhalb der sächsischen Orchesterlandschaft. Wir drucken den Brief ab.

mehr

13.03.2011Allgemein

Vater der Chormusik wird aus dem Schatten geholt

Schütz, Schein, Scheidt? Da war doch noch was in der deutschen Musikgeschichte lange vor Johann Sebastian Bach. Der Dresdner Kammerchor hat sich gemeinsam mit MDR Figaro und dem Carus-Verlag auf die Spuren von Heinrich Schütz begeben und plant eine Gesamtausgabe seines Schaffens auf CD.

mehr

12.03.2011Features, Neue Aufnahmen