Musik in Dresden

Vorne: Jennifer Holloway (Salome), Markus Marquardt (Jochanaan), Hinten: Martin-Jan Nijhof (Cowboy), Christina Bock (Ein Page der Herodias), Daniel Johansson (Narraboth), Luciano Batinić (Zinnsoldat). Foto: Forster

Salomes kindlicher Liebesrausch

Der Stoff wurde 1905 als skandalös empfunden. Die Uraufführung katapultierte Richard Strauss sofort in die vorderste Front der nachwagnerischen Opernkomponisten. Heute gilt die Oper als ein ungewöhnliches, aber wohlgelittenes Meisterwerk: die neue, die achte Dresdner »Salome« feierte das Publikum am Wochenende mit begeistertem Beifall und Bravorufen.mehr

26.09.2016Rezensionen

KOLUMNE

La Maestra è bella

img_0146

Dirigenten können noch so schön sein, Dirigentinnen sind schöner. Jedenfalls werden sie schöner beschrieben. – Alles nur eine Frage der Wahrnehmung?mehr

26.09.2016 Michael Ernst

Lui ou moi!

schorlemer-thielemann

Sachsen hat sich mal wieder auf die falsche Seite geschlagen: Der Freistaat hat den Rechtsstreit gegen Serge Dorny verloren. Die Politik ist fein raus: Der Imageverlust fällt kaum ins Gewicht. Und die Finanzen schultert der Steuerzahler.mehr

04.09.2016 Michael Ernst

Dresdner Allerlei

Bach-Emoji

Beinahe hätte Dresden schon wieder auf Bach verzichtet. Einst wollte der katholische Adel ihn nicht, nun hielten ihn kluge Stadträte für entbehrlich. Ein Netzwerk von Enthusiasten rettete das 91. Bachfest nach Dresden.mehr

02.09.2016 Michael Ernst

Carena Schlewitt übernimmt Intendanz in Hellerau

Foto: Martin Morgenstern

Die Findungskommission zu Neubesetzung der Intendanz von HELLERAU ab der Spielzeit 2018/19 hat sich einstimmig auf Carena Schlewitt als künftige Intendantin geeinigt. Der Vorschlag muss noch vom Dresdner Stadtrat bestätigt werden.mehr

23.09.2016Allgemein

Verjüngt und erfrischt

lux-tenebris-2

Das zweite Jahr der Dresden Frankfurt Dance Company beginnt rasant in Frankfurt und könnte nächste Woche auch die Dresdner begeistern.mehr

23.09.2016Allgemein, Rezensionen

Zwischen Mozart und Hindemith

boyde-steiner-215

Der 14. Abend mit dem Philharmonischen Kammerorchester unter Wolfgang Hentrich stellte Nachtmusiken vor.mehr

23.09.2016Rezensionen

„Ich bin Optimist, und das wird ausgenutzt“

vogler-dmf-2017

Es werde LICHT, sprach Jan Vogler, und stellte am Mittwoch im Cosel-Palais den Jubiläumsjahrgang der Dresdner Musikfestspiele vor. Künstlerisch sind herausragende Dinge zu erwarten. Aber die Pressekonferenz wurde von einem anderen Thema beherrscht – die Stadt mauert bei der Finanzierung.mehr

22.09.2016Allgemein

Zeitgenössischer Herbst mit SprachSpielen

banner_240x240

Ein Herbst voller Uraufführungen, Experimente, faszinierender Gegenwartsmusik. KlangNetz Dresden lädt im September zu vielfältigen Konzerten ein.mehr

13.09.2016Allgemein, Features

Wahrhaftiger Schönklang

verismo

Wagner liegt ihr nicht, der ist für ihre Stimme zu deutsch. Das hat sie dieses Jahr an der Semperoper bewiesen, das hat sie den Bayreuther Festspielen erklärt – und dort ihre in Dresden probierte Elsa-Partie im »Lohengrin« zurückgegeben.mehr

10.09.2016Neue Aufnahmen

Harte Kontraste

Foto: Nikolaj Lund

Mit seinem vierten sinfonischen Wurf fand Dmitri Schostakowitsch klanglich endlich zu sich selbst. Dennoch: als bei der Generalprobe hörbar wurde, welch ungewöhnliches, vermutlich die Kultur-Oberen schockierendes Stück hier vorlag, zog der Komponist das Werk zurück. Am Wochenende hat die Sinfonie die neue Philharmonie-Saison eingeleitet – mit einem reizvollen Klangkontrast vorweg.mehr

06.09.2016Rezensionen