2013 Januar

richard-wagner

12.01.2013: Das Wagner-Jahr ist eröffnet

Benjamin Britten, Witold Lutoslawski, Giuseppe Verdi, Richard Wagner – diese vier Jubilare aus der Welt der Musik werden in diesem Jahr 2013 von der Musikwelt besonders gefeiert. Die beiden ersten, weil sie im Jahr 1913 geboren worden sind, die anderen zwei wegen des Jahrgangs 1813. Erfahrungsgemäß werden die „Moderneren“ ziemlich im Schatten der „Klassiker“ stehen.

08.01.2013: Neues Jahr, neuer Jazz

Gute Vorsätze gehören gründlich über Bord geworfen – auch im Neuen Jahr soll wieder fleißig improvisiert werden! Den Auftakt hat der Jazzclub Tonne schon gleich am ersten Tag im Januar gesetzt, zum traditionellen Neujahrskonzert mit dem Zentralquartett. Ein legendäres Geviert, diese Herren Altmeister. Sie haben kraftvoll eingeheizt. Mit jungem Schwung geht es nun weiter.

07.01.2013: Eine Opernreise

Faschingszeit wars in Deutschland – da machten sich unsere Kritiker Boris Gruhl und Peter Bäumler auf eine Entdeckungsreise nach Bratislava. Sechseinhalb Stunden braucht der Eurocity von Dresden in die slowakische Hauptstadt – Zeit zum Erinnern vor allem für den seit einigen Jahren in Dresden ansässigen Musikkritiker in Zweitberufung, Peter Bäumler. Wurde seine Mutter Nelly Bakošová doch in Bratislava einst als Koloratursopranistin gefeiert; auch Bäumlers Onkel, der Sänger, Dramaturg und Librettist Štefan Hoza, war hier mit der Familie ansässig… Wie tickt die unter Maria Theresia einst größte und wichtigste Kulturstadt des Königreiches Ungarn heute? Peter Bäumler hat es für »Musik in Dresden« festgehalten.