2011 April

clueso1

30.04.2011: Aber es ist doch nur Clueso…

Er macht Reggea, Pop, akustische Gitarrensounds, Hip Hop. Das Album von 2010 war eine Neuaufnahme mit der STÜBAphilharmonie, hier fließt moderne Orchestermusik mit klassischer Note reibungslos in PopRock ein. Für seinen Stilmix ist Clueso bekannt und innerhalb Deutschlands einer der beliebtesten Popkünstler. In Dresden stellte Clueso sein neustes Album „An und für sich“ vor.

bachmaisky

30.04.2011: „Leben und leben lassen“ – Mischa Maisky in Dresden

Die dicken Dresdner Spatzen hüpfen um uns herum und schimpfen, dass es nur Apfelsaft und keine Kuchenkrümel gibt. Am Nebentisch markiert – Kopfhörer im Ohr – ein Countertenor seine Rolle. Wie soll man sich da auf die Frage konzentrieren, wie Bach und Haydn heute klingen sollten, und warum "authentisch" für Mischa Maisky beinah ein Schimpfwort ist? Ein Gespräch über Vibrato, Rekonstruktionisten, und darüber, wie Musik auf keinen Fall gespielt werden darf.

LJO_Herbst_2010_3-1

25.04.2011: „Gestatten, ich bin so frei…“ – Landesjugendorchester Sachsen & Thüringen im Gemeinschaftsprojekt

Manche Orchester können auch nicht genug bekommen. Da haben sie schon eine komplette Mannschaft junger Talente, da laden sie sich noch ein Orchester ein. Die Landesjugendorchester Sachsen und Thüringen musizieren im nächsten Projekt gemeinsam und das dürfte eine ziemliche "Sause" werden – mit Hindemith, Leidel und Liszt.

jaenickehe

23.04.2011: Altes Haus und neue Ideen: 100 Jahre Festspielhaus Hellerau

Zur Grundsteinlegung des Hellerauer Festspielhauses am 22. April 1911 wurde sicherlich vieles bedacht; nur nicht, dass die 100-Jahr-Feier auf einen Karfreitag fällt. Also kann der schöne Anlass gar nicht gebührend gefeiert werden, Hellerau liegt schließlich in einem C.D.U.-reg(lement)ierten Freistaat, der sich die Trennung von Staat und Kirche zwar auf die Fahnen geschrieben hat, aber eben auch nur dorthin und nicht in die gelebte Praxis. Darf dennoch inmitten der Gesamtidee von Gartenstadt, Deutschen Werkstätten und Festspielhaus lebendig gefeiert werden?