Monatliches Archiv für Januar 2011

Monatliches Archiv für Januar 2011

Zwischen Phantasy und Reißwolf – Szenische Miniaturen von Kompositionsstudenten

Links auf dem Foto sehen Sie eine Briefmarke. Doch was ist eine "Briefmarkenoper"? Die Antworten auf diese Frage konnte sich das interessierte Publikum am vergangenen Freitag in der Musikhochschule abholen – denn dort gab es ein kurzweiliges, szenisches Podium der Komponistenklasse von Manos Tsangaris.

mehr

18.01.2011Rezensionen

Keine Kinski im Kulturpalast

Musicals sind ein schweres Geschäft. Sie wollen nur spielen und unterhalten, aber sie sollen auch ordentlich Geld abwerfen. Also wird an der Preisschraube gedreht, so weit es eben geht. Ein Vabanquespiel: Werden die Tickets zu teuer, bleiben sie unverkäuflich. Also muss, wie so oft, am anderen Ende gespart werden, an der Kunst. Das Ergebnis ist eine Musical-Gala. Ein Abstecher führte „Das Phantom der Oper“ jetzt in den Kulturpalast.

mehr

18.01.2011Rezensionen

„So ein Tag, so wunderschön wie heute“

Die letzte Champagnerflöte ist leergeschlürft, der letzte Phaeton davongebraust: der Semperopernball 2011 ist Geschichte. Wer das Geld hatte oder die Beziehungen, durfte sich an diesem Freitagabend breit lächelnd mit Gleichgesinnten amüsieren. Spätestens in der Rede von Wolfgang Stumph aber wurde klar: Dresden, mein Dresden, das ist nicht hier. Das ist da draußen.

mehr

15.01.2011Allgemein

So darf es nicht mehr weitergehen!

Die Ausbildung an deutschen Musikhochschulen hat Schwachstellen: Professoren, die ihr eigenes Studium in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts abgeschlossen haben, bereiten ihre Studenten auf Karrieren vor, die es gar nicht mehr gibt. Und die Studierenden machen es ihnen leicht: sie möchten belogen werden. Ein Plädoyer für mehr Ehrlichkeit – und mehr Öffentlichkeit.

mehr

12.01.2011Features

Neuer Landesbühnen-Intendant verzweifelt gesucht

Das Sächsische Wissenschafts- und Kunstministerium schreibt die Stelle des Intendanten der Landesbühnen Sachsen bereits jetzt neu aus. Bis Ende Januar sind Bewerbungen möglich, teilte das Ministerium am Montag mit. Der Vertrag des amtierenden Intendanten Christian Schmidt endet eigentlich erst Mitte 2013. Schmidt selbst hatte angezeigt, dass er diesen Vertrag nicht verlängern will. Er führt die […]mehr

12.01.2011Allgemein

Jan Vogler erhält Erich Kästner Preis 2011

Der Presseclub Dresden vergibt jährlich den Erich Kästner Preis an eine Persönlichkeit aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Kultur, die sich um den Gedanken der Toleranz, der Humanität und der Völkerverständigung verdient gemacht hat. Der diesjährige Träger des Preises ist der Cellist Jan Vogler.

mehr

12.01.2011Allgemein

100 Jahre »Rosenkavalier« in der Semperoper Dresden

Die "Komödie für Musik" brachte es 1911 zu solch großer Beliebtheit, dass zu den Aufführungen Sonderzüge zwischen Dresden und Berlin verkehrten. Auch 2011 ist das Stück wieder auf der Bühne der Semperoper zu erleben.

mehr

12.01.2011Allgemein