Vorstellungsänderung Semperoper Ballett

Allgemein

Vorstellungsänderung Semperoper Ballett

Vorstellungsänderung am 6. Juli: David Dawsons »Giselle« statt »Tristan + Isolde«

Wegen mehrerer langwieriger Verletzungen im Tänzerensemble führt das Semperoper Ballett am 6. Juli um 19 Uhr David Dawsons »Giselle« anstelle seiner ursprünglich angesetzten Choreografie »Tristan + Isolde« auf. Um einen angemessenen Probenvorlauf gewährleisten zu können, wird bereits zu diesem frühen Zeitpunkt die Änderung der Vorstellung vorgenommen.

Sie betrifft auch das Programm des Internationalen Tanzfestivals Dresden, das die Semperoper Dresden, Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste, das Staatsschauspiel Dresden und die Palucca Hochschule für Tanz gemeinsam vom 19. Juni bis zum 8. Juli ausrichten.

Statt Dawsons »Tristan + Isolde« ist in der Bandbreite vom klassischen Handlungsballett mit »Schwanensee« über Forsythes neoklassisches Ballett »Impressing the Czar« bis hin zum zeitgenössischen Abend »Nordic Lights« nun Dawsons choreografische Handschrift mit seiner Neuinterpretation des Handlungsballetts »Giselle« zu erleben.

Das Ensemble des Semperoper Balletts in "Giselle" (Foto: Costin Radu)Das Ensemble des Semperoper Balletts in „Giselle“ (Foto: Costin Radu)

Karten für die ursprünglich geplante Vorstellung am 6. Juli behalten für »Giselle« ihre Gültigkeit. Sie können gegebenenfalls umgetauscht werden für eine Vorstellung von »Tristan + Isolde« in der Spielzeit 2015/16, und zwar am 17., 18., 20. Januar sowie 15. und 17. Juni 2016.

Kontakt: T 0351 4911 705 und über bestellung@semperoper.de

 

18.06.2015Allgemein