Choreografen auf dem Sprung – die Nachwuchsförderung »Tanzproduktion 2009«

Allgemein

Choreografen auf dem Sprung – die Nachwuchsförderung »Tanzproduktion 2009«

Nein, das ist nicht der neue Stadtrat (Foto: M. Creutziger)

Im Rahmen der Nachwuchsförderung von Tanzplan Dresden werden am Freitag, den 12. Juni 2009, bereits im dritten Jahr junge Choreografen ihre Stücke, in der semper

kleinen szene zur Uraufführung bringen.

Von den 60 Künstlerteams, die sich aus der ganzen Welt für die Nachwuchsförderung von Tanzplan Dresden bewarben fiel die Wahl der Jury in diesem Jahr auf die aus der französischen Schweiz stammende Tänzerin und Choreografin Janyce Michellod und das israelische Choreografenduo Yossi Berg und Oded Graf.

Mit ihrem Stück: »4MEN, ALICE, BACH AND THE DEER« werden das israelische Choreografenduo Yossi Berg und Oded Graf ihr Publikum vor Herausforderungen ganz anderer Art stellen.
Die Agierenden: Vier Tänzer. Vier Männer. Vier Positionen. Gesellschaftliche Stereotypen – festgelegt, abgeklärt, fix? Wie verhält »Mann« sich zueinander, gegeneinander, füreinander? Und: is it still a man’s world?
»Gerade wir als israelische Künstler, die teilweise in Europa leben, ständig unterwegs sind und sich dauernd in multikulturellen Gemeinschaften bewegen, sind permanent mit Vorurteilen, irgendwelchen Verdächtigungen und Missverständnissen konfrontiert. Es ist fast erschreckend, dabei zu beobachten, wie leicht Menschen dazu tendieren, jemandem einen Stempel aufdrücken oder in eine Schublade stecken zu wollen.« Wie schwer es für die Betroffenen, aber auch für die Verurteilenden ist, sich von dieser gesellschaftlichen Zeichnung zu entfernen, soll in dieser Choreografie diskutiert werden. Wie geht man mit gesellschaftlichen, kulturellen, religiösen und moralischen Stigmata um? Wie löst man sie auf und was – wenn überhaupt – wird ihr Substitut? Vier Tänzer wollen es erproben – Nebenwirkungen eingeschlossen.

Die Nachwuchsförderung von Tanzplan Dresden ermöglicht seit der Spielzeit 2006/2007 jungen Choreografen die Chance, sich in Dresden mit einem für die Studiobühne der Semperoper, der semper kleinen szene, konzipierten Stück zu etablieren.
»Das Konzept von Tanzplan Dresden sieht vor, junge Künstler (Tänzer, Choreografen, Bühnenbildner etc.), die sich auf der Schwelle zwischen Ausbildungsende und ersten eigenen Erfolgen befinden, zu fördern und zu unterstützen. Dies geschieht über finanzielle Mittel, über die Möglichkeit mit erfahrenen Künstlerkollegen zusammenzuarbeiten und durch die gezielte Vernetzung mit den durch Tanzplan Dresden verbundenen Häusern der Stadt Dresden: Semperoper, Festspielhaus Hellerau und Palucca Schule«, so Sabine Stenzel, Koordinatorin des Tanzplan Dresden.

»Choreografen auf dem Sprung« – Die Nachwuchsförderung von Tanzplan Dresden
Uraufführungen

12. Juni 2009 · 20.00 Uhr
semper kleine szene, Bautzner Strasse 107, Dresden

»R349-178« von Janyce Michellod
Performance Janyce Michellod (CH) · Stefan Baier (D)
Performance, Bühne Bruno Michellod (CH) · Komposition Bernhard Loibner (A)

»4MEN, ALICE, BACH AND THE DEER« von Yossi Berg und Oded Graf
Tanz & Choreografie Yossi Berg (IL) · Oded Graf (IL) . Sergiu Matis (RO) ·
Thomas Michaux (F)

Weitere Vorstellungen: 13., 14., 19., 20., 21. Juni 2009, jeweils um 20 Uhr

Karten zum Preis von 9 Euro sind an den Tageskassen der Semperoper in der Schinkelwache und an der Abendkasse der semper kleinen szene erhältlich. Der Kartenpreis für die Premierenvorstellung beträgt 11 Euro.

10.06.2009Allgemein