»Klage« – Gedenkkonzert zur Pogromnacht

Allgemein

»Klage« – Gedenkkonzert zur Pogromnacht

Foto: Martin Förster

Mit ihrem traditionellen Gedenkkonzert erinnern der Dresdner Kammerchor und Hans-Christoph Rademann auch in diesem Jahr wieder an die Ereignisse der Pogromnacht von 1938. Unter dem Titel »Klage« erklingt am Samstag, 16. November, um 19.30 Uhr in der Dresdner Annenkirche ein vielfältiges Programm mit Vertonungen zweier Textsammlungen, die zu den emotionalsten Dichtungen der Bibel gehören: die Psalmen und die Klagelieder Jeremias.

Kompositionen christlicher und jüdischer Komponisten aus vier Jahrhunderten stehen auf dem Programm, darunter Orlando di Lasso, Felix Mendelssohn Bartholdy, Heinrich Schütz und Heinrich Kaminski. Besonderer Höhepunkt ist die deutsche Erstaufführung des »Psalm of Unity« von Herman Berlinski – der 1910 in Leipzig geborene Komponist floh 1933 vor den Nazis aus seiner Heimat und emigrierte in die USA; in den 90er-Jahren arbeitete er mehrfach mit dem Dresdner Kammerchor zusammen und war bis zu seinem Tod 2001 dem Chor und seinem Leiter Hans-Christoph Rademann eng verbunden.

Konzerteinführung mit Jugendchor »multicolor«

Einmal mehr ist das Gedenkkonzert auch programmatisches Herzstück der Schulchor-Patenschaft des Dresdner Kammerchores. Der diesjährige Patenchor ist der Jugendchor »multicolor« des Gymnasiums Dreikönigschule Dresden. Die Jugendlichen gestalten um 18.30 Uhr eine klingende Konzerteinführung, in der Musik aus Barock und Moderne zur Aufführung kommt.

Seit den 90er-Jahren setzen der Dresdner Kammerchor und sein Leiter Hans-Christoph Rademann mit ihren Gedenkkonzerten zum 9. November in Dresden musikalische Friedenszeichen. Wie unmittelbar Musik die Menschen zusammenbringen kann, hat der Dirigenten und Chorgründer während seiner Zusammenarbeit mit Berlinski eindrucksvoll erfahren können: „Nach einem Konzert mit Berlinski in der New Yorker Synagoge Temple Emanu El sangen wir beim anschließenden Empfang Werke von Mendelssohn. Ein Ehepaar, das getrennt voneinander in Konzentrationslagern Schreckliches durchlitten und sich nach Ende des Krieges nur durch Zufall wiedergefunden hatte, kam danach auf mich zu und sagte, dass sie nun nach unserem Gesang zum ersten Mal den Mut gefasst hätten, wieder einen Menschen aus Deutschland anzusprechen. – In unruhigen Zeiten wie den unseren möchten wir mit intensiven Aufführungen Menschen zusammenführen.“

 

»ZwischenTöne« – öffentliche Probe für Konzertprogramm »Klage«

13. November 2019, 19.30 Uhr, Musikhochschule, Kleiner Saal
Eintritt frei

»Klage« – Gedenkkonzert für die Opfer der Pogromnacht

16. November 2019, 19.30 Uhr, Annenkirche Dresden

Orlando di Lasso (1532–1594) Lamentationes Jeremiae (Auswahl)
Herman Berlinski (1910–2001) A Psalm of Unity (dt. Erstaufführung)
und Chorwerke von Salomone Rossi, Heinrich Kaminski, Felix Mendelssohn, Heinrich Schütz

Dresdner Kammerchor
Michael Käppler, Orgel
Hans-Christoph Rademann, Leitung

Tickets: € 29/22/15 (erm. € 24/17/10)  auf reservix.de oder unter Tel. 0351 80 44 100

 

12.11.2019Allgemein