Monatliches Archiv für April 2010

Monatliches Archiv für April 2010

Fest der Musik – Kurt Masur begeisterte im 7. Zykluskonzert der Dresdner Philharmonie

Normalerweise stand dieser Tage das Osterfest im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Doch auch ein Konzert kann zum Fest geraten und in dieser Beziehung hat der Dirigent Kurt Masur Festtagsbraten und Eiersuchen für zwei Stunden im Kulturpalast schlicht vergessen lassen – das 7. Zykluskonzert der Dresdner Philharmonie am Ostersamstag war sein Fest und natürlich das Fest der Musik.

mehr

08.04.2010Rezensionen

Seit 30 Jahren musiziert Ulrich Thiem „Zwischen Bach und Blues“

Offenheit ist sein Programm, damit auch das Ignorieren stilistischer Grenzen, und dies seit nunmehr dreißig Jahren. Die Vielseitigkeit in den musikalischen Sprachen verbindet Ulrich Thiem mit den Konstanten Bach und Cello. „Bach und Blues“ ist längst eine nahezu entideologisierte Verbindung auf den Konzertpodien Deutschlands, Österreichs und der Schweiz geworden. Nun ist die neue CD "Zwischen Bach und Tango“ auf dem Markt.

mehr

07.04.2010Neue Aufnahmen

Parsifal geht in Pension – Abschied von Theo Adams Inszenierung

Nikolai Schukoff gab als Protagonist sein Bestes, sicher einst auch Regisseur Theo Adam; aber am Osterwochenende verbreiteten die Aufführungen von "Parsifal" den Eindruck schwächelnder Müdigkeit. Sollte die Inszenierung wirklich mal spannend gewesen sein, sie vermittelt es nicht mehr: am Ende eher Erschöpfung denn Erlösung. Das ist in der Semperoper nicht zu rechtfertigen.

mehr

06.04.2010Rezensionen

Mit der Metro in die Hölle: Spohrs „Faust“ in Radebeul

Faust kommt von unten, er will nach oben und landet in der Hölle. Auf diesen schönen Plot, vermischt mit ein paar Ungereimtheiten, Frauengeschichten, Mord, Suff und Sex, vor allem viel, viel Bühnennebel, schnurrt am Ende die große Romantische Oper „Faust“ von Louis Spohr zusammen, deren Reanimationsversuch man jetzt in Radebeul beiwohnen kann.

mehr

06.04.2010Rezensionen

Purer Genuss – Violinsonate und Klavierquartett von Robert Schumann im Kapell-Kammerkonzert

Zwickau ist nicht nur die Robert-Schumann-Stadt. Auch die Familie Hecker dürfte musikalisch schon weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sein. Das Klavierquartett ihres berühmten Nachbarn stellten vier Geschwister der Familie nun im Kammerkonzert der Staatskapelle vor, zudem erklang die Violinsonate d-Moll.

mehr

04.04.2010Rezensionen

Gelungener Gruß nach Dresden – Andreas Boyde konzertierte in der Alumni-Reihe der Musikhochschule

Das zweite Treffen der Alumni der Musikhochschule Dresden nicht nur dazu geeignet, in alten Erinnerungen zu schwelgen, sondern auch die Fortentwicklung der Hochschule sehend und hörend zu bestaunen. Glanzlicht dieses Wochenendes war der Konzertabend mit Andreas Boyde im neuen Konzertsaal der Hochschule.

mehr

01.04.2010Rezensionen

Aufsehenerregender Fund im Semperopern-Archiv: »Der Sumpf«

Die Geschichte des Musiktheaters muss umgeschrieben werden: Nicht Italien ist das Mutterland der Oper, sondern Sachsen. Genau gesagt, stand die Wiege des Musiktheaters in Dresden. Das ergaben überraschende Funde im Archiv der Sächsischen Staatsoper. In der Oper »Der Sumpf« ist der „gottgewollte Erhalt von Sumpflandschaft“ thematisiert, in der „Fremdes wie Teufelszeug versinken soll“.

mehr

01.04.2010Features