Rezensionen

Dresdner in München

hoesl4

Die Rekonstruktion einer Choreografie von Mary Wigman? Da ist man – wenn auch als Wahldresdner – doch interessiert. Hier der zweite Bericht von meiner Reise nach München.mehr

16.07.2015Rezensionen

Wie mich in München das Glück fand

schlemmer1

Eine Reise nach München oder wie mich dort das Glück fand, vor allem im Prinzregententheater, bei einem Abend des Bayerischen Staatsballetts mit rekonstruierten Choreografien von Oskar Schlemmer und Mary Wigman.mehr

16.07.2015Rezensionen

Ausdrucksstark und farbenreich

unichor3

Das Jubiläumskonzert zum 65-jährigen Bestehen des Universitätschores Dresden in der Versöhnungskirche machte klar: von der Pensionierung ist der Klangkörper noch weit entfernt. Sowohl die musikalische Sinnlichkeit als auch der textliche Hintersinn der Werke wurden von Christiane Bütting klug herausgekitzelt, fanden viel Applaus und Zuspruch.mehr

06.07.2015Rezensionen

Harmonisches Duo

Foto: Gundlach

Im gestrigen Jubiläumskonzert zum fünfzigjährigen Bestehen des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik in der Semperoper waren der Geiger Martin Funda und der Cellist Norbert Anger die herausragenden Solisten im Doppelkonzert von Johannes Brahms.mehr

05.07.2015Rezensionen

Mit Figaro auf Zeitreise

9282_Figaro

Premiere in der Semperoper. Die Musiker der Staatskapelle werden unter tosendem Applaus bejubelt. Als das Inszenierungsteam auf die Bühne gebeten wird, gibt es heftige Buh-Rufe, aber auch lautes „Bravo!“. Warum diese Inszenierung so polarisiert?mehr

23.06.2015Rezensionen

Ein wunderbarer Scherbenhaufen

Bertrand de BillyPhoto: Marco Borggreve

Ravel, Chatschaturjan und Dutilleux – Stimmen des 20. Jahrhunderts interpretiert von Bertrand de Billy und der Dresdner Philharmonie im Albertinummehr

14.06.2015Allgemein, Rezensionen

Manches Mal zu zaghaft

Mariza

Das Konzert der portugiesischen Sängerin Mariza im Albertinum bildete gestern den Abschluss der 38. Dresdner Musikfestspiele. Melancholische Passagen, einige unerwartete Ausbrüche, Anekdoten von ihrem letzten Gastspiel in China und einige Kleidungswechsel: Mariza musste alle Register ziehen, um die leicht höflich-unterkühlten Dresdner für die Leidenschaft des Fado zu erwärmen. Am Ende jedoch klatschte der Saal im Rhythmus.mehr

08.06.2015Rezensionen