Rezensionen

Die Bühne als Welt

5182_Capriccio_02

Für zwei Vorstellungen stand mit »Capriccio« die letzte Oper des Komponisten auf dem Spielplan der Richard-Strauss-Tage in der Semperoper.mehr

23.11.2014 MiD Rezensionen

Mauern einreißen – Freundschaften erwarten

KND-Banner-EinstuerzendeMauern-courage

Spannungsreich und mit viel Energie schloss das Ensemble Courage gemeinsam mit Sopranistin Claudia Herr die Konzertreihe „Einstürzende Mauern“ am Donnerstag im Hygienemuseum ab. Unter dem Titel „zwischen Mauern gesungen – im Freien verklungen“ wurden Werke der zeitgenössischen Komponisten Juliane Klein (*1966) und Hans-Joachim Hespos (*1938) ausdrucksstark dargeboten.mehr

10.11.2014 MiD Rezensionen

Von Schleudertrauma keine Rede

Anja Harteros übernahm die Rolle von Renée Fleming, die die Premiere bei den Salzburger Osterfestspielen gesungen hatte.

Die erste Salzburg-Dresdner Koproduktion, der 2013er »Parsifal«, hat es bisher nicht nach Dresden geschafft. Immerhin hatte seine Nachfolgerin »Arabella« nun zwei Kurzauftritte in Elbflorenz. Von dem vom kommissarischen Intendanten vor der Premiere angekündigten Schleudertrauma konnte jedoch keine Rede sein: die Inszenierung von Florentine Klepper wurde auch beim dritten Mal Anschauen kein bisschen agiler.mehr

10.11.2014 MiD Allgemein, Rezensionen

Wie im Fieber

Tonlagen-Titel

Die TONLAGEN 2014 sind Geschichte. Ein paar leicht verkaterte Anmerkungen zum Programm, zu den präsentierten Werken und dem umfangreichen Rahmenprogramm.mehr

27.10.2014 Martin Morgenstern Features, Rezensionen

Der alte Mann und ein Fuchs

Foto: Matthias Creutziger

Kinder und Tiere auf der Bühne, das ist ein Thema für sich. Keine »Carmen« ohne Kinderchor, und auch »Das schlaue Füchslein« von Leoš Janáček gewinnt mit jungen Stimmen. Aber Tiere?mehr

20.10.2014 Michael Ernst Rezensionen

Hellerauer Herbsttage

Konzert des MDR Sinfonieorchester unter Dirigent Kristjan Järvi.

Schon von weitem sieht man große Diskokugeln zwischen den neoklassizistischen Säulen blitzen und blinken. Es riecht nach nassem Laub, schließlich ist Herbst, traditionell die beste Zeit für zeitgenössische Musik. In Hellerau bedeutet das: Zeit für TONLAGEN.mehr

16.10.2014 MiD Rezensionen

Von der Partnerstadt lernen

SONY DSC

Oktober und Neue Musik – das ist auch in Dresden eine Art Synonym. Was hier die Tage der zeitgenössischen Musik waren, heute TONLAGEN, ist in der polnischen Partnerstadt das »Festival der zeitgenössischen Oper«. In diesem Herbst fand es zeitgleich mit den World Music Days 2014 statt.mehr

14.10.2014 Michael Ernst Allgemein, Rezensionen