Christof Bauer †

Allgemein

Christof Bauer †

Foto: Archiv Sächsische Staatsoper DresdenFoto: Archiv Sächsische Staatsoper Dresden

Eine schier unvorstellbar lange Zeit, nämlich seit 1972, hat Christof Bauer die chorsängerischen Geschicke des Sächsischen Staatsopernchors als Assistent und stellvertretender Chordirektor durch bewegte Zeiten hindurch bescheiden und ruhig ‚aus der zweiten Reihe‘ gelenkt. Sängerinnen und Sängern des Opernchorstudios hat er unterrichtet, unzählige Opernproduktionen und Chorkonzertpartien einstudiert. An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber und der Kirchenmusikhochschule unterrichtete er Studenten in Korrepetition und Partiturspiel. Am Freitag ist er überraschend gestorben.

In Erinnerung bleiben wird seine einzigartige, selbstlose Persönlichkeit, seine pointierte Art, wie er musikalische Inhalte und Interpretationen messerscharf und höchst kenntnisreich analysierte und humorvoll zu kommentieren verstand. Die Musik war Christof Bauers Lebensinhalt – was vielleicht andernorts höflich-distanziert klingt, hier trifft es den wahren Kern. Wir werden ihm, den wir auch im privaten Musizierkreis erleben durften (und heimlich bewunderten), und der uns viel gelehrt hat über die Musik und über das Musizieren, ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Trauerfeier mit anschließender Beerdigung findet am 29.02.2016 um 12.00 Uhr in der Jacobikirche zu Freiberg statt.

14.02.2016Allgemein