Zusammenspiel von Bildender Kunst, Tanz und Musik

Allgemein

Zusammenspiel von Bildender Kunst, Tanz und Musik

„BEWEGEN(D)“ lautet der Titel einer Ausstellung, die die Palucca Hochschule für Tanz ab dem 6. Mai im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst zeigt. „Gerade für die Schüler und Studierenden der Palucca Hochschule spielt Bewegung eine besondere Rolle“, so Cornelia Wagner, Diplomfachlehrerin für Kunst an der Palucca Hochschule. „Sie beherrscht Körper, Geist und Seele im Tanz, in der Kunst, im Unterricht und im Leben.“ „Tätig sein, um etwas bewegen zu können“, diesem Motto folgt Cornelia Wagner in ihrem Unterricht.

Eine Keramik von Sophie Celine Dürr (Repro: Palucca Hochschule)

Plastiken, Bilder und Grafiken wollen den Betrachter überraschen, animieren und bewegen. „Die gezeigten Arbeiten verdeutlichen das Zusammenspiel von Bildender Kunst, Tanz und Musik an der Palucca Hochschule, so wie es auch Palucca praktiziert hat“, sagt Prof. Jason Beechey, der Rektor der Hochschule.

Die Ausstellung im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ist noch bis zum 26. Mai 2011 zu sehen.

11.05.2011Allgemein