Mit Schaschlik-Spieß und viel Fingergefühl

Allgemein

Mit Schaschlik-Spieß und viel Fingergefühl

Foto: PR

Er spielt mit beiden Händen auf dem Fingerbrett und schlägt auf Zargen und Decke der Gitarre seine eigenen perkussiven Grooves ein, stimmt die Saiten während des Stücks. Alexandr Misko ist vielseitig. Er konzertiert nicht nur sehr gut mit seinen talentierten Fingern, der russische Gitarrist nutzt auch ausgefallene Hilfsmittel. Für einen Filmsoundtrack wurde er kreativ, und strich seine Gitarrensaiten mit einem dicken Schaschlik-Spieß an, um den distorted Cellosound vom Game-Of-Thrones-Soundtrack auf seiner eigenen Baton-Rouge-Serien-Gitarre nachahmen zu können.

Manchmal zupft und schlägt er mit halben Capos, Spinnen-Capos, die nur bestimmte Saiten abdrücken und E-Bows, um seiner Gitarre meisterhaft einzigartige grooves und sounds zu entlocken. So etwas ist interessant, und in Kombination mit dem Talent des russischen Musikers, der übrigens Linguistik studiert, ein Erfolgsgarant.

Im eigenen Zimmer fing Alexandr Misko vor gut sechs Jahren mit seinen ersten Coverversionen von hauptsächlich Pop- und Rocksongs an. Unglaublich schwere klassisch anmutende Stücke sind auch dabei, die er damals im Schulalter bereits meisterhaft vor der laufenden Kamera performt hat. Dass er dafür viel üben musste, ist jedem klar, der dem Gitarrenhelden zuhört. Erstaunlich bleibt aber, welchen ausgefeilten Sound er damals schon, selbst bei schweren Stücken, hatte.

Inzwischen sind die Klangqualität der Aufnahmen und die filmischen Elemente seiner Veröffentlichungen professioneller, und auch musikalisch fand Alexandr Misko seinen eigenen Weg. Mit regelmässig veröffentlichten neuen Covers im eigenen Stil hat sich der junge Musiker inzwischen in der Fingerpickingszene weltweit einen Ruf gemacht.

Auf seinem Youtubekanal veröffentlicht der 21jährige Gitarrist monatlich Coverversionen von Songs, die ihn inspirieren. Inzwischen folgen ihm 420 000 Gitarrenliebhaber auf Youtube, und die ausgefallenen Stücke haben mehrere Millionen Views. Das Michael-Jackson-Cover, mit dem der Alexandr Misko bekannt geworden ist, wurde viereinhalb Millionen mal angeschaut. Beliebtestes Video ist die Coverversion von George Michaels „Careless Whisper“.

Am Mittwoch konzertiert er, präsentiert von guitar acoustic, Gitarre & Bass und Kulturnews, ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Dresdner Scheune und spielt einen Querschnitt seines Schaffens und vom neuen Album. Wer die Musik von Jon Gomm, Thomas Leeb oder Don Ross mag, Gitarrenmusik genießt und erleben möchte, was ein junger Virtuose auf seinem Instrument zu zaubern vermag, sei herzlich zu diesem Konzert eingeladen.

14.05.2019Allgemein