Monatliches Archiv für April 2013

Monatliches Archiv für April 2013

Datta. Dayadhvam. Damyata.

„Datta. Dayadhvam. Damyata.“ – „Give, Sympathize, Control“ diese Worte sind den letzten Zeilen aus T. S. Eliots Langgedicht „The Waste Land“ entnommen. Der Komponist Alexander Keuk arbeitet momentan an einem Zyklus, der von „The Waste Land“ inspiriert ist. Die erste Komposition – »DATTA« – wird heute uraufgeführt.mehr

30.04.2013Allgemein

Zweites MusiKids-Konzert

„Jedem Kind ein Instrument“ – so lautet die Devise des Konzeptes MusiKids. Seit 2010 läuft in Dresden ein Projekt, das Kindern an Dresdner Grundschulen den ersten Kontakt mit Instrumentalunterricht zunächst kostenlos ermöglicht. Das zweite Konzert der MusiKids findet am 29. April statt.mehr

28.04.2013Allgemein

Wagner in Graupa: „Nie sollst du mich befragen …“

Wenn ein runder Geburtstag ins Haus steht, ist jede helfende Hand gefragt. Keine vier Wochen vorm 200. Geburtstag von Richard Wagner trennt sich die Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna (KTP), zu deren Refugium unter anderem die Wagner-Stätten Graupa zählen, gleich von drei Mitarbeitern. Der Kuchen ist gebacken, nun wird gefeuert.mehr

26.04.2013Features

Reinen Tisch machen

Heute mal keine Selbstanzeige, sondern ein Aufschrei: Der größte Steuerbetrug ist die Steuerver- schwendung! Und was der Sport kann, das können Kunst und Kultur schon lange.mehr

26.04.2013Kolumnen

100. Tête-à-tête im „Treibhaus“

Liederabende sind zu einer Seltenheit geworden. Die Jubiläumsausgabe von »Lied in Dresden« indes war ein eindeutiges Plädoyer: wir brauchen wieder mehr Lied!mehr

22.04.2013Rezensionen

Wenn das Publikum nicht ins Museum kommt, dann kommt das Museum zum Publikum

Alte Instrumente in Museen zu betrachten ist zwar schön, aber was nützt es, wenn man sie nicht hören kann? Ein Abend an der Hochschule für Musik Dresden bot Abhilfe.mehr

19.04.2013Rezensionen

Zum 100. Mal: »Lied in Dresden«

Eine Veranstaltungsreihe, der gratuliert werden darf: „Das Lied in Dresden“ wird am Sonntag Abend zum 100. Mal stattfinden. Gegründet wurde diese kleine, feine Konzertform vor reichlich 15 Jahren, da die Liederabende in der Semperoper rarer und rarer wurden.mehr

18.04.2013Features