Debüt im Cabaret

Allgemein

Debüt im Cabaret

Foto: Jürgen Grobshäuser

Seit 2010 gehört die junge Sängerin Olivia Delauré zum Solistenensemble der Staatsoperette Dresden und ist hier seitdem in den unterschiedlichsten Rollen – von Papagena in Mozarts „Zauberflöte“ bis Minnie Fay in „Hello,Dolly!“, Eliza in „My Fair Lady“ oder auch als Janet Weiss in „The Rocky Horror Show“ – zu erleben. Nun nimmt Olivia Delauré eine weitere Herausforderung an: In der „Cabaret“- Inszenierung wird sie ab 30. September als Sally Bowles auf der Bühne der Staatsoperette Dresden stehen.

Olivia Delauré studierte von 2007 bis 2011 an der Bayerischen Theaterakademie August Everding und schloss ihr Diplom in den Fächern Gesang, Tanz und Schauspiel mit Auszeichnung ab. Sie nahm erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben teil und ersang und erspielte sich dabei unter anderem bei den Bundeswettbewerben Gesang 2009 den Sonderpreis der Walter Kamisky-Stiftung und 2011 den 2. Preis sowie den Sonderpreis für die beste Darstellung einer Musical-Szene. Im Februar 2012 wurde die Sängerin erstmals mit dem Förderpreis für junge Künstler ausgezeichnet, eine Ehrung des Förderforums der Staatsoperette, die an herausragende Nachwuchstalente des Hauses vergeben wird.

30.09.2012Allgemein