Dresden ist schon wieder im Ballfieber

Allgemein

Dresden ist schon wieder im Ballfieber

Innerhalb von acht Stunden wurden in der Nacht zum vergangenen Montag 400 Karten für den kommenden Ball gekauft. Eine Stunde später waren alle Flanierkarten vergriffen. Und nach zwei Tagen 2000 Karten verkauft. Am Wochenende waren noch 200 Karten zu haben, unter Umständen werden nochmals 100 Einzelkarten zum Verkauf angeboten. An den Erfolg des letzten Semperopernballs möchte Hans-Joachim Frey gern anknüpfen. Und so wird man sich „erlauben, was andere sich nicht erlauben können“.

Yes, we cancan! Hinter dem Veranstalter im Bild die "Quadriga" von Johannes Schilling (Foto: Maria Funk)

Zum Beispiel einen als anrüchig berüchtigten und sogar einst verbotenen Tanz: Als besonderes Ereignis werden auf dem Semperopernball 20 Tänzerinnen aus dem Moulin Rouge zum wirbelnden Rhythmus des Can-Can die leichten Röcke lupfen. Eine besondere Herausforderung werden die Auftritte für sie, denn im Gegensatz zur Musik aus der Dose musiziert im Januar die Staatskapelle Dresden zum französischen Tanz. Sogar draußen auf dem Semperopenairball werden die Künstlerinnen den Dresdnern den Tanz beibringen, sodass „die Dresdner sagen: Yes, we Can-Can!“ Eine Weltpremiere wird, laut Frey, eine der Nummern, die nämlich eigens für den Ball kreiert werden wird. „Dieser Ball hat eine ganz besondere Attraktivität“, natürlich, wenn zur Eröffnung und innerhalb des Programms noch drei weitere Male die Künstlerinnen in funkelnden Kleidchen ihre netzbestrumpften Beine in die Luft werfen. Große Freude bereitet die Zusage aus dem berühmtesten Revue-Theater der Welt, da sie nur einmal jährlich außerhalb von Paris gastieren, jedes Jahr in einem anderen europäischen Land.

Auf der Pressekonferenz gab der Verein nun die ersten Details bekannt und ein Überraschungsact verschaffte einen kleinen Eindruck der Moulin-Rouge-Tänzerinnen. Das Motto des Balls ist „Dresden darf das!“, also wird es etwas bunter – im neuen Design, welches seine Inspiration aus der letztjährigen Farbenpracht schöpft, etwas jünger, etwas moderner. Denn den Ball gibt es jetzt auch für Freunde und Fans auf Facebook. „Wir positionieren den Semperopernball als die außergewöhnlichste Ballveranstaltung Europas, ohne unserer Erfolgsstrategie der vergangenen Jahre zu ändern.“

„Hochkarätig, einzigartig, zauberhaft.“ Hans-Joachim Frey, 1. Vorsitzender des Semperopernballs ist hochambitioniert, man hat schon Planungssicherheit bis zum Ball 2015. Die Castings für die traditionellen Debütanten laufen bereits, auch für das Außenprogramm sind die Pläne vielversprechend, aber im Detail noch nicht bekannt. „Es wird etwas anders. Etwas witzig … aber nicht frivol.“

18.07.2011Allgemein