„Gestatten, ich bin so frei…“ – Landesjugendorchester Sachsen & Thüringen im Gemeinschaftsprojekt

Features

„Gestatten, ich bin so frei…“ – Landesjugendorchester Sachsen & Thüringen im Gemeinschaftsprojekt

"Gestatten, ich bin so frei…" – unter diesem ungewöhnlichen Titel arbeiten erstmals das Landesjugendorchester Sachsen und das Landesjugendorchester Thüringen zusammen. Die beiden Orchester geben ab 30. April nach einer fünftägigen Arbeitsphase in der Landesakademie Thüringen in Sondershausen vier Konzerte in Dresden, Leipzig, Sondershausen und Erfurt. Dirigieren werden die beiden Leiter Milko Kersten und Juri Lebedev. Was hat es aber mit dem Thema dieses Projektes auf sich?

Weber nimmt ein Thema Rousseaus, Hindemith das Thema Webers, Liszt leiht sich etwas von ungarischen Zigeunern und der Zeitgenosse Wolf-Günter Leidel wiederum bedient sich freizügig bei allen genannten Komponisten. Sich gegenseitig achtend ist es unter Komponisten nicht eine Sache des Neides auf hochwertiges musikalisches Material, sondern im Gegenteil, Zeichen großer Wertschätzung, dass man Themen der Kollegen zitiert, bearbeitet und damit auch protegiert. Die Konzerte der LJO Thüringen und Sachsen möchten diese Tatsache klanglich erlebbar machen.

Das Landesjugendorchester Sachsen. Viele junge Leute. Doch damit nicht genug….

Mit den beiden Solisten Elena Gladkova und Dominic Chamont hat das Publikum dazu die Gelegenheit, zwei außerordentlich talentierte junge Künstler kennen zu lernen. Die Uraufführung des Walzers „Valse visionnaire-tissé/rusé-saxonne/thuringienne“op. 196-9-d von Wolf-Günter Leidel, einem Weimarer Komponisten, wird unsere lebendige Neugier auf neue Musik befriedigen. 

Hauptwerk dieses Programms sind Paul Hindemiths "Sinfonische Metamorphosen über Themen von Carl Maria von Weber". Das Werk geht ursprünglich auf eine Anregung des Tänzers und Choreografen Leonid Massine zurück, der den Komponisten im April 1940 bat, Webersche Klavierstücke für ein geplantes Ballett zu instrumentieren. Hindemith beließ es aber nicht bei einer Instrumentierung, sondern gestaltete die Themen aus Klavierstücken Webers und der "Turandot"-Ouvertüre eingreifend um – es wurde ein hoch brillantes Variationswerk.

…noch ein Jugendorchester, und zwar das aus Thüringen. Da wird die Bühne voll.

Juri Lebedev, der künstlerische Leiter, des LJO Thüringen, hat außerdem einen „Hit“ von Franz Liszt für die beiden Orchester bearbeitet und vermutlich wird den Zuhörern diese Zugabe nicht vorenthalten… man ist so frei.

 

Gemeinschaftsprojekt Landesjugendorchester Sachsen und Thürigngen „Gestatten, ich bin so frei…“

Franz Liszt: Phantasie über ungarische Volksweisen für Klavier und Orchester

Wolf-Günter Leidel: „Valse visionnaire-tissé/rusé-saxonne/thuringienne“op. 196-9-d (UA)

Paul Hindemith: Sinfonische Metamorphosen nach Themen von Carl Maria von Weber für großes Orchester

 

Solisten:

Elena Gladkova, Studentin der HfM Dresden für die Konzerte 30.04. und 01.05.2011

Dominic Chamot, Pre-College Cologne für die Konzerte 7.05. und 08.05.2011

Dirigenten : Milko Kersten und Juri Lebedev

 

Termine:

30.04.2011 19:30 Uhr Dresden, Konzertsaal HfM „Carl Maria von Weber“ (Dirigent: Milko Kersten), Karten über www.ticket2day.de

01.05.2011 17.00 Uhr Peterskirche Leipzig (Dirigent: Milko Kersten),  Karten an der Abendkasse 

07.05.2011 19:30 Uhr Achteckhaus im Schloss Sondershausen (Dirigent: Juri Lebedev), Karten-VVK unter 03632-666326 

08.05.2011 19:30 Uhr Erfurt, Kaisersaal (Dirigent: Juri Lebedev), Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Thüringen und an der Abendkasse

 

Fotos:  PR Sächsischer Musikrat

25.04.2011Features