Vorprogramm der Jazztage Dresden startet

Allgemein

Vorprogramm der Jazztage Dresden startet

Die "Enso-Jazz-Tour", das Vorprogramm der Jazztage Dresden, startet mit einer Konzertpremiere. Gitarrenvirtuose Tommy Emmanuel wird am 26. August um 20 Uhr in der St. Jakobus Kirche Pesterwitz sein erstes Konzert in Dresden geben. Mit rund 300 Auftritten im Jahr ist der Australier ein Global Player an der Gitarre und für Generationen von Gitarristen der Gitarrenguru schlechthin. Nachdem ihn die Zeitung Rolling Stone zweimal nacheinander als „Most Popular Guitarist“ auszeichnete und nach vier Gold- und Platin-CDs wurde Emmanuel nun während seiner US- Tournee mit der „Order of Australia“-Medaille für seine Verdienste in der Musik und um den Nachwuchs geehrt.

Foto: PR

In Deutschland wird es nur drei Konzerte geben. Berlin und Dortmund sind nahezu ausverkauft. Nun kann sich das Dresdner Publikum auf einen Künstler freuen, der es vermag, allein mit einer Gitarre einen Abend zu füllen. Dabei ist kein Gig wie der Andere. Er spielt ohne feste Setliste, als vielmehr mit dem Publikum. Mit der Bühnenpräsenz eines Götz Alsmann und der technischen Perfektion eines Lang Lang, nur eben an der Gitarre, vermischt der Entertainer Jazz, Rock, Pop und Klassik: klopfend, trommeln, zupfend, schlagend.

Unter dem Dach der Jazztage Dresden, geht die Enso-Jazz-Tour mit der Hammond-Organistin Barbara Dennerlein am 11.09.2008 im Kraftwerk Hirschfelde weiter. Die Enso-Jazz-Tour bringt das Beste der Jazztage der letzten Jahre, die besten Künstler und Ensembles, raus aus der Stadt, nach Ostsachsen, um die Künstler auch dort vorzustellen.
Mit dem Konzert von Tommy Emmanuel wird auch das Gesamtprogramm der Jazztage (5.-14. November 2010) veröffentlich und der Vorverkauf aller Konzerte gestartet.

19.08.2010Allgemein