Mehr als nur Orgelmusik

Features

Mehr als nur Orgelmusik

Fotos (2): PR

Die diesjährige Leubnitzer Orgelwoche wird am Sonntag, dem 10. September mit einem Dialogkonzert zwischen der neuen Truhenorgel und dem Kammerensemble »Ponticello« eröffnet. Danach folgen drei sehr unterschiedliche Kammerkonzerte: Mitglieder der Dresdner Philharmonie bringen am Dienstag das Oktett F-Dur D 803 von Franz Schubert zu Gehör. Am darauffolgenden Montag, dem 18. September 2017, steht das Konzert unter dem Thema »Il divino sassone«: Margret Baumgartl (Violine), Daniel Thiele (Violoncello) und Andreas Hecker (Cembalo) werden Werke von Johann Adolf Hasse und aus seinem Dresdner Umfeld spielen. Musiker aus dem Kölner Raum werden am Mittwoch,  dem 20. September Musik für drei Oboen aus vier Jahrhunderten auf Originalinstrumenten der jeweiligen Epoche darbieten: Ina Stock, Annette Spehr und Hans-Peter Westermann spielen Schalmei, Barockoboe, Klassische und moderne Oboe sowie Englischhorn. Und gute Bekannte werden am Dienstag, dem 26. September, Gäste in der Leubnitzer Kirche sein und die Orgelwoche beschließen: Peter und Philipp Lohse und die Kantorin Elisabeth Hoyer werden festliche Musik für zwei Trompeten und Orgel spielen.

Die Konzerte beginnen jeweils 19:30 Uhr; der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird indes gebeten, um die Unkosten zu decken. Nach den Konzerten besteht die Möglichkeit, mit den Künstlern bei einem kleinen Imbiss ins Gespräch kommen. Dazu sind alle Besucher herzlich eingeladen.

Zur Tradition der Leubnitzer Orgelwoche gehört die Orgelfahrt am Sonnabend, dem 23. September. Auf den Orgelfahrten werden die Teilnehmer die Orgellandschaft der Umgebung, diesmal im westlichen Erzgebirge, erkunden: die Fahrt wird nach Annaberg-Buchholz in die St.-Annenkirche, nach Schlettau und nach Grünhain-Beierfeld führen. Die Führungen vor Ort übernehmen die Orgelbaumeister Wolf und Voß. Interessenten für diese Fahrt mit dem Reisebus melden sich bitte im Pfarramt (Altleubnitz 1, Tel.: 0351-4370880).

09.09.2017Features