Ein Musikfest ganz für Hille Perl

Features

Ein Musikfest ganz für Hille Perl

Foto: FoppeSchut + H.R.

Die Musikerin Hille Perl ist Meisterin eines für heutige Ohren ungewöhnlichen Instruments, der Gambe. Als Musikhochschulprofessorin gibt sie ihr Wissen an der Bremer Musikhochschule weiter. Die Gambistin ist in und um Dresden aber auch immer mal im Konzert zu erleben gewesen – und Erlebnisse, nein: Entdeckungsreisen sind ihre Auftritte immer.

Das Heinrich-Schütz-Musikfest ist nun dieses Jahr der Instrumentalistin vollends erlegen: die Schütz-Freunde, die diesen Jahrgang mit schmalen 210.000 EUR Budget planen konnten, haben Hille Perl zum Artist in Residence ernannt. Gleich siebenmal haben Besucher in Bad Köstritz, Weißenfels und Dresden die Chance, der Ausnahmeinterpretin zu lauschen. Neben Hille Perl werden zahlreiche Stars der Barockmusikszene wie Dorothee Mields, Peter Kooij, Laurence Dreyfus oder Bachpreisträger Pavel Svoboda erwartet. Großartige international beachtete Ensembles wie amarcord, das Calmus Ensemble, PHANTASM, Cappella Sagittariana Dresden, Capella de la Torre, das Johann Rosenmüller Ensemble oder das Ensemble Quintana werden die Vielfalt des Schützschen Œuvres und das seiner Zeitgenossen präsentieren. Klangprächtige Instrumental- und Vokalkonzerte in einigen der schönsten Kirchen Mitteldeutschlands laden ein, sich ganz der Verbindung von Raum und Musik hinzugeben. Daneben gibt es – und das ist ebenso Markenzeichen des Musikfests – überraschende und außergewöhnliche Spielstätten. So bietet das Musikfest die Möglichkeit, auratische Orte und spannende Veranstaltungsformate im Mathematisch-Physikalischen Salon im Dresdner Zwinger, in der Hochspannungshalle der TU Dresden und im Kleinen Schlosshof des Residenzschlosses Dresden zu entdecken oder lädt zu einem Wandelkonzert in die Rüstkammer des Residenzschlosses Dresden ein.

Der Kartenvorverkauf zum Musikfest ist heute gestartet. Karten können im Internet bestellt werden. Für Vielbucher gibt es attraktive Sparangebote. Schülerinnen und Schüler erhalten zudem Eintrittskarten zum Preis von 5€ für fast alle Veranstaltungen.

15.05.2017Features