Nun ist es doch eine Reihe geworden

Allgemein

Nun ist es doch eine Reihe geworden

Dass sich XJAZZ als ein genreübergreifendes Jazzfestival versteht, ist allgemein bekannt – 2014 erstmalig als Konzept in Berlin präsentiert, folgten Stationen wie Tel Aviv, Istanbul und Reykjavik und – wiederholt – Radebeul. Auch das diesjährige Programm bietet eine Vielzahl hochkarätiger Musiker.

Die Künstler, die für dieses Jahr verpflichtet werden konnten, lassen die Herzen der Musikliebhaber höher schlagen. Die Lutherkirche in Radebeul Ost bietet den idealen Raum für das Eröffnungskonzert des Tubisten und Serpentspieler Michel Godard und der Radebeuler Free Jazz Legende Günter „Baby“ Sommer, das am Freitag, den 8. Juni 2018, um 20:30 Uhr stattfindet.

Foto: Björn Reinemer

Am zweiten Festivaltag, den 9. Juni 2018, öffnet das Weingut Karl Friedrich Aust um 15:30 Uhr seine Tore. Ein vielseitiges Programm ausgezeichneter Künstler begeistert das Publikum bis in den Abend hinein. Beginnen wird das Krokodil Trio, das sich speziell an die jüngsten Gäste des XJAZZ wendet und ihnen verschiedene Instrumente und Melodien näherbringt – es darf mitgesungen werden. Der Festivaleintritt ist für Kinder bis 7 Jahre frei.

Da alle anderen die Musiker – wie in den letzten Jahren – zweimal am Tag ein 30-minütiges Set spielen, haben die Festivalbesucher die Möglichkeit, alle Konzerte zu erleben.

Trio Coucou (Foto: PR)

Das Trio Coucou kreiert einen Sound zwischen Pop, Jazz und Folk, verbindet akustische Elemente mit elektronischen Klängen der Gitarre, erschafft durch seine Songs eine intime Atmosphäre. Dem rastlosen Zeitgeist setzt das Charlie Bucket Trio einen Sound entgegen, der zum Eintauchen einlädt, wenn analoge Klänge auf die Ästhetik elektronisch sequenzieller Musik treffen. Die Musikwelt von mattimatti verbindet Perkussionklänge der Hang und der Sitar und erschafft damit einen unverwechselbaren Groove – Zeugnis der Kreativität und Improvisationskunst der beiden Musiker. Ein Klang, der in besonderer Weise entsteht und verblüht. Mike Parkers Trio Theory spielen nun nach jüngsten Shows in Rumänien, Serbien und Ungarn in Radebeul. Die Band wird das Publikum mit ihrer außergewöhnlichen rhythmischen Kraft, die reichlich Raum für Improvisation zulässt, begeistern – beatlastige Brüche und variierender Klangflächen stehen auf dem Programm. Mit einer Lesung wird der Abend geschlossen.

Am Sonntag, den 10. Juni 2018, beginnt das XJAZZ Festival Radebeul um 15.00 Uhr mit Bobby Rausch und DJ Illvibe im Radebeuler Kultur-Bahnhof.

XJAZZ steht für ein junges zeitgemäßes Verständnis von Jazz, das stilsicher den Blick über den musikalischen Tellerrand wirft und genau das richtige Ohr für den besonderen Klang in die Welt hält. Das gesamte Programm und alle Künstler des XJAZZ Edition Radebeul Festivals unter: www.dynamitekonzerte.com

Tickets:

An allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online

Preise:

Freitag, 08.06.2018, und Samstag, 09.06.2018:
Vorverkauf: 15 € (zzgl. Gebühr) / 20 € (zzgl. Gebühr); Abendkasse: 20 € / 25 €
Sonntag, 10.06.2018: kostenfrei
Festivalpass: 25 € (zzgl. Gebühr) / 30 € (zzgl. Gebühr)

Ermäßigt sind Studenten, Auszubildende, Behinderte. Schwerbehinderte erhalten freien Eintritt.

02.06.2018Allgemein