Traum durch die Dämmerung. Ein Liederabend mit Werken von Richard Strauss

Allgemein

Traum durch die Dämmerung. Ein Liederabend mit Werken von Richard Strauss

Am Sonntag, 10. 11. 2013 präsentieren die Sopranistin Miriam Sabba, der Bariton Kazuhisa Kurumada und der Pianist Jan Michael Horstmann um 19.00 Uhr im Glashaus der Landesbühnen Sachsen Blumen- und Liebeslieder von Richard Strauss.
Der große Opernkomponist, an den Landesbühnen durch die Produktion seiner „Ariadne auf Naxos” geehrt( Premiere am 30.3.2014) tritt hier als Poet des kleinen, feinsinnigen Kunstliedes hervor.
Strauss komponierte eine Vielzahl von Liedern, die meisten für seine Ehefrau, Pauline Strauss, an deren Seite der große Komponist es im Alltag nicht immer leicht hatte (ihrer permanenten Eifersucht und bürgerlichen Kontrollwut setzte er in seinem „Intermezzo” ein satirisches Denkmal), und für die er dennoch Lieder schrieb, die zu den schönsten, liebevollsten ihrer Gattung zählen wie „Allerseelen”, „Heimliche Aufforderung”, „Die Nacht”, „Cäcilie” und natürlich „Zueignung”, um nur einige der an diesem Abend erklingenden Lieder zu nennen.

Miriam Sabba wird mit Kazuhisa Kurumada Strauss-Lieder singen. (Foto: Martin Reißmann)

Dasselbe Programm kommt am 24.11.,19.30 Uhr im Besonderen Gemach der Albrechtsburg Meissen zur Aufführung.
Unter dem Titel „Lied im Glashaus“ veranstalten die Sächsischen Landesbühnen insgesamt drei Liederabende im Glasfoyer, der erste wird am 1.12. u.a. durch den Bass Hagen Erkrath gestaltet, der singt aus Franz Schuberts „Die Winterreise“.
Im Jahr 2014 kommen ebenfalls im Glasfoyer am 08. 02. 2014 Hugo Wolfs „Das italienische Liederbuch“ und am 09. 06. 2014 Franz Schuberts „Die schöne Müllerin“ zur Aufführung.

02.11.2013Allgemein