Von Poeten, Tänzern und Musikern

Allgemein

Von Poeten, Tänzern und Musikern

Foto: HSKD

Am 16. Juni sind alle Kulturliebhaber in den Johannstädter Kulturtreff zur Poetischen Nacht (ab 20°° Uhr) eingeladen. Eine Sommergeschichte mit Musik und Tanz im großen, verwunschenen Garten des Vereins wird sein Publikum mit vielen Lichtern und insgesamt 100 Musikern und Tänzern verzaubern. Das Nachwuchsorchester (8 – 14jährige) und die Tanzabteilung des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden widmet sich unter Leitung des Dirigenten Milko Kersten und der Tanzpädagogin Petra Steinert klassischen spanischen Melodien von Albeniz, Granados, Piazzolla und Bizet sowie neuen in für sie geschriebenen Bearbeitungen.

Der entstehende Kontrast zwischen klassischer und moderner Tonsprache wird durch eine "Gedichtgeschichte", welche von den Musikern selbst vorgetragen wird – bewusst genutzt. In eigens für den Abend geschaffenen Choreographien wird mit phantasievoller Illumination und vom Verein selbst gemachten kulinarischen Genüssen allen Zuschauern – egal ob jung oder alt – ein sinnliches Erlebnis geboten.

Sollte es das Wetter nicht gut mit dem Veranstalter meinen, findet die Poetische Nacht in der Loge des Konservatoriums statt – Bautzner Straße 19. Karten im Vorverkauf für 7 € und 4 € erhalten Interessenten unter 0351-4472823 oder direkt im Büro des Johannstädter Kulturtreffs, Elisenstraße 35. Weitere Informationen auch auf der Homepage www.johannstaedterkulturtreff.de.

16.06.2012Allgemein