Komm, lieber Mai

Allgemein

Komm, lieber Mai

Foto: .marqs / photocase.com

12.05.2012, 19 Uhr: Abschlusskonzert des Kinderchorfestivals
Flughafen Dresden Terminal

Der Philharmonische Kinderchor Dresden lädt alle zwei Jahre Chöre aus aller Welt ein. 2012 treffen sich 300 Chormitglieder und Sänger aus Asien und Europa. Zum großen Abschlusskonzert im Terminal des Dresdner Flughafens stellen verschiedene Chöre traditionelle Klänge aus ihren Ländern vor. Mit dabei sind der Chor der Jiaotong-Universität Schanghai und weitere Ensembles aus Litauen, Österreich, Taiwan, Tschechien und Weißrussland. Das wird ein bunter Abend!

13.5.2012, 11 Uhr: Matinee
Kulturrathaus, Königstr.

Unter seinem neuen Dirigenten Reinhart Gröschel konzertiert der "Deutsch-Französische Chor Dresden" am Sonntagvormittag, dem 13. Mai, im Kulturrathaus. Die Sänger haben schon die Rucksäcke gepackt für eine anstehende Reise nach Strasbourg; im Gepäck sind Werke von Orlando di Lasso, Brahms, Distler und Georges Moustaki.

14.5.2012, 19 Uhr: Chorgesang Chortissimo / Illinois Wesleyan University Collegiate Choir
Annenkirche

Gleich noch ein Chorkonzert-Tipp: Auf seiner Deutschland-Tournee macht der Chor der Illinois Wesleyan University in Dresden Station. Gemeinsam mit seinem Gastgeber, dem Laienchor "Chortissimo" unter Leitung von Stephan Tamm, singen die Amerikaner ein anspruchsvolles Programm mit Werken von William Byrd bis Krzysztof Penderecki. Wer Chortissimo noch nicht kennt – hier wäre die Gelegenheit für ein erstes Date.

15.5.2012, 20 Uhr: Eröffnungskonzert der Dresdner Musikfestspiele
Frauenkirche

Die Dresdner Musikfestspiele werden mit einem kleinen Brahmsfest eröffnet: zum ersten Konzert der Saison 2012 erklingt unter anderem seine feierliche "Akademische Festouvertüre", das Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll – Solisten sind der junge, in Taiwan geborene Curtis-Absolvent Ray Chen und Intendant Jan Vogler höchstselbst – und schließlich seine Zweite Sinfonie. Eine gute Gelegenheit, das Curtis Symphony Orchestra zu hören, das erstmalig bei den Festspielen zu Gast sein dürfte.

19.5.2012, 19 Uhr: Dresden singt & musiziert
Brühlsche Terrasse

Das traditionelle Mitsingkonzert der Dresdner Musikfestspiele leitet dieses Jahr Kreuzkantor Roderich Kreile. Auf dem Programm steht eine musikalische Reise nach Wien, Prag und Budapest, sozusagen ins "Herz Europas" – das ist auch das diesjährige Motto der Festspiele. Wer von den Jüngeren noch nicht ganz textsicher ist, bitte vorher heimlich üben: "Ich ging durch einen grasgrünen Wald" und "Kein schöner Land"! Der Eintritt ist – der Infrastruktur des Konzerts geschuldet – frei.

22.5.2012, 20 Uhr: Dresdner Kammerchor
Annenkirche

Nicht erst seit der Gründer und Leiter des Dresdner Kammerchors, der Dirigent Hans-Christoph Rademann, vor kurzem nach Stuttgart verpflichtet wurde, scheint das hochkarätige Ensemble jede Minute mit ihm genüsslich auszukosten. Wie nebenbei schaffen die Sänger so einzigartige Konzerterlebnisse. Anton Bruckners Messer Nr. 2 e-Moll dürfte – mit den Bläsern der Sächsischen Staatskapelle als Gästen – ein Hochfest der Klangfarben werden.

25.5.2012, 20 Uhr: Sonderkonzert im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele
Semperoper

"Thielemann mit Bruckner Acht!" Das Dresdner Publikum war vor zwei Jahren ganz aus dem Häuschen. Der Dirigent sprang für den erkrankten Fabio Luisi ein, das Orchester verliebte sich Knall auf Fall, die offizielle Heirat folgt in diesem Herbst. Die Verlobung aber findet am 25. Mai statt – mit eben jenem Werk, mit dem Thielemann die Stadt damals im Sturm eroberte. Karten gibts leider nur noch ab 90 Euro aufwärts.

Weitere Termine im DRESDNER Kulturmagazin Timer.

08.05.2012Allgemein