Rademann bleibt mit einem Bein in Dresden

Allgemein

Rademann bleibt mit einem Bein in Dresden

Pendelt ab 2013 zwischen Dresden und Stuttgart: der Dirigent Hans-Christoph Rademann (Foto: netzwerk projektziel)

Prof. Hans-Christoph Rademann übernimmt ab Sommer 2013 die Leitung der renommierten Internationalen Bachakademie Stuttgart. Er wird damit Nachfolger von Helmuth Rilling in diesem Amt, der zu seinem 80. Geburtstag die Akademieleitung abgibt. Eine hochrangig besetzte Findungskommission hatte sich für den Chefdirigenten des Dresdner Kammerchores und des RIAS Kammerchores ausgesprochen.

„Es ist eine Ehre, Helmuth Rilling, den ich seit vielen Jahren kenne, nachfolgen zu dürfen. Die Bachakademie bietet ein hervorragendes Umfeld und gute Möglichkeiten, auf höchstem Niveau zu arbeiten,“ so Rademann. Und Berthold Leibinger, Mitglied des Vorstands der Bachakademie betont: „Wir freuen uns, dass wir Herrn Rademann als Nachfolger von Helmuth Rilling und als Akademieleiter gewinnen konnten. Er hat einen herausragenden Ruf als Chorleiter und wir sind überzeugt, dass er die Bachakademie gut in die Zukunft führen wird." Kürzlich hatte es Verwerfungen zwischen Rilling und dem Vorstand gegeben; Leibinger kann jedoch von einer Einigung berichten. Rilling habe seine Rückdrittsdrohung am Freitag zurückgezogen und werde nun bis 1. Juni 2013 im Amt bleiben.   

Die gute Nachricht indes für Dresden: dem Dresdner Kammerchor wird Rademann auch über 2013 hinaus als Chefdirigent erhalten bleiben.

16.01.2012Allgemein