Palucca Jahresmatinee in der Semperoper

Allgemein

Palucca Jahresmatinee in der Semperoper

Mit der Uraufführung eines Stückes des Dresdner Tanzpädagogen Matthias Markstein und dem „Walzer der goldenen Stunden“ aus dem 3. Akt der „Coppelia“ in der Choreografie von George Balanchine präsentiert sich die Palucca Hochschule für Tanz am kommenden Sonntag zu ihrer jährlichen Matinee in der Semperoper.

"Axis Shift" (Choreografie: Tamas Geza Moricz)

Gezeigt werden darüber hinaus Choreografien von Tamas Geza Moricz, Holger Bey, Stijn Celis, Angelika Forner, Hugo Viera und Annabelle Lopez Ochoa.  Es tanzen mehr als 100 Studierende der Klassen 02 (Klasse 5) bis H4 (Absolventenklasse) im Alter von 11 bis 22 Jahren.

Die Matinee ist in jedem Jahr künstlerischer Höhepunkt für den Studiengang Tanz. Sie findet mittlerweile seit fast 60 Jahren regelmäßig zum Abschluss des Schul- und Studienjahres statt.

 

 

Palucca Matinee in der Semperoper Dresden; 26. Juni 2011, 11 Uhr

– Coppelia (Walzer aus dem 3. Akt) Choreografie: George Balanchine / E: Gabrielle Whittle
– Axis Shift; Choreografie: Tamas Geza Moricz
– VIVID WHIRL; Choreografie: Holger Bey
– BLIND 4 TWO; Choreografie: Matthias Markstein
– Vertigo Maze; Choreografie: Stijn Celis

Pause

– Immer weiter; Choreografie: Angelika Forner
– Set in Stone; Choreografie: Hugo Viera
– ININ; Choreografie: Annabelle Lopez Ochoa

21.06.2011Allgemein