Paluccaschüler sind reif für die Insel

Allgemein

Paluccaschüler sind reif für die Insel

Studierende der Paluccaschule Dresden sind in diesem Sommer bereits zum 13. Mal auf den Inseln Hiddensee und Sylt zu Gast. Unter dem Motto „Natur WGx2“ werden die Studierenden gemeinsam mit Musikern, einem Bildhauer und dem Publikum der Frage nachgehen, wie Kultur Natur und umgekehrt Natur Kultur verändert. Unter der Leitung von Professor José Biondi und Annette Lopez-Leal sind die Tänzerinnen und Tänzer vom 5. bis 9. Juli auf der Ostseeinsel Hiddensee und vom 12. bis 17. Juli auf Sylt zu Gast.

 

So sah die Inselarbeit 2009 aus (Foto: Christina Schruba)

Die Palucca Schule Dresden – Hochschule für Tanz organisiert seit 1997 jedes Jahr einen einwöchigen Sommerworkshop „Tanz und Natur“ für Studierende der Palucca Schule auf Hiddensee. In Zusammenarbeit mit Gastchoreografen, Malern, Videokünstlern und Musikern entstehen Performances und Happenings unter freiem Himmel. Unterstützt wird der Workshop von der Insel Information Hiddensee und der Evangelischen Kirchgemeinde Hiddensee. Auf der Insel Sylt findet ein täglicher Improvisationsworkshop statt. An dem Workshop nehmen auch Gäste des Nordseeheimes Klappholttal statt, das die Tanzwoche unterstützt.
 
Das jährliche Hiddensee-/Syltprojekt erinnert an die Schulgründerin Gret Palucca. Palucca hatte Sylt erstmals 1924 besucht. Im Ahlbornsaal des Nordseeheimes Klappholttal tanzte sie 1950 ihren letzten Soloabend. Seit 1948 verbrachte Gret Palucca ihre Sommerferien auf der Insel Hiddensee. Dort besaß sie ein kleines Haus, das 2009 abgerissen wurde.

05.07.2010Allgemein