Valery Gergiev ist Preisträger des Dresdner Musikfestspiel-Preises

Allgemein

Valery Gergiev ist Preisträger des Dresdner Musikfestspiel-Preises

Der russische Stardirigent Valery Gergiev ist Preisträger des Glashütte Original-Musikfestspiel-Preises 2010. "Gergiev repräsentiert die neue Musikkultur in Osteuropa", sagte Intendant Jan Vogler auf der heutigen Pressekonferenz. "Er ist die stärkste musikalische Kraft östlich von Berlin."

"Happiness is in yourself" (Valery Gergiev). Foto: Marco Borggreve

Gergiev, der als junger Dirigent die Dresdner Philharmonie dirigerte, zeigte sich am Telefon von der Auszeichnung überrascht, berichtete Vogler. Das Preisgeld wolle er gern mit dem Moskauer Tschaikowski-Wettbewerb verbinden; genauere Pläne gebe es aber noch nicht. Der Preisträger des letzten Jahres, der Dirigent Gustavo Dudamel, hatte sein Preisgeld für Instrumente des "Sistema" ausgegeben.

Vogler sprach auch die Etatkürzungen des Sächsischen Kunstministeriums an, die auf des Festival "einen sehr negativen Effekt" hätten. Kurzfristige Kürzungen könnten kaum abgefangen werden und schlügen sich vor allem im künstlerischen Bereich nieder. "Wir reden jetzt mit dem Ministerium und werben um Verständnis." Konzerte würden nicht abgesegt.

28.04.2010Allgemein