„Unterschiedliche Auffassungen“ – Fabio Luisi verlässt Dresden

Allgemein

„Unterschiedliche Auffassungen“ – Fabio Luisi verlässt Dresden

"Unterschiedliche Auffassungen zu den künstlerischen Kompetenzen" sind der Grund, warum Luisi sein Dresdner Orchester vorzeitig verlässt. (Foto: Barbara Luisi)

Die Nachrichtenagenturen warten heute mit einer Meldung auf, die von Kennern der Dresdner Kultur wohl an sich erwartet worden war – nur der frühe Zeitpunkt überrascht: der Dirigent und amtierende Generalmusikdirektor der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Fabio Luisi, kündigt seinen Vertrag vorzeitig. Die Sächsische Zeitung druckte eine entsprechende Meldung ab.

Die Staatskapelle reist momentan durch Skandinavien; heute ist sie in Kopenhagen, am 6. Februar in Stockholm zu hören. Luisi, der die Kapelltournee ursprünglich leiten sollte, hatte das Engagement aus Krankheitsgründen abgesagt und wird von Neeme Järvi vertreten.

PS: Der stets gut informierte Manuel Brug (WELT) nennt weitere Einzelheiten.

03.02.2010Allgemein