6. Benefizkonzert zugunsten der Innensanierung der Kreuzkirche

Allgemein

6. Benefizkonzert zugunsten der Innensanierung der Kreuzkirche

Der Förderverein Dresdner Kreuzkirche e.V. lädt für Sonntag, den 28. Februar, um 16 Uhr, zum inzwischen sechsten Benefizkonzert zugunsten der Innensanierung der Kreuzkirche ein. Spielen wird das neu gegründete Ensemble Anemos Dresden unter Leitung des renommierten Dirigenten Ulrich Kern. Zudem wird mit Christoph Berner als Solist auch einer der führenden jungen österreichischen Pianisten unser Gast sein. Auf dem Programm stehen neben Joseph Haydns Sinfonie Nr. 49 f-Moll ("La Passione") auch zwei Werke aus dem 20. Jahrhundert von Paul Hindemith und Peter Warlock.

Das Ensemble Anemos Dresden ist ein Kammerorchester, in dem sich junge Musikerinnen und Musiker unserer Stadt zusammengefunden haben, und das im Rahmen unseres Benefizkonzertes sein Debüt geben wird.

Der gebürtige Stuttgarter Ulrich Kern hat bereits mit zahlreichen namhaften Sinfonie- und Kammerorchestern zusammengearbeitet, was ihn bspw. nach Bulgarien, Rußland, Südkorea und 2009 erstmals auch in die USA führte. Er gewann u.a. 2006 den „Dirigentenwettbewerb der Deutschen Hochschulen“ und gründete bereits 2001 das "Kammerorchester Forum Stuttgart“, mit dem er bis heute musiziert.

Als Solist wird an diesem Sonntag der Pianist Christoph Berner zu erleben sein, der bereits mit der Dresdner Philharmonie, dem Mahler Chamber Orchestra, dem Moskauer Tschaikowsky Orchester und weiteren wichtigen Klangkörpern musizierte. Mit dem Preis für die beste Mozart- und die beste Schumanninterpretation beim Géza-Anda-Wettbewerb 2003 in Zürich konnte der junge Wiener einmal mehr seine herausragende Begabung unter Beweis stellen.

Eintrittskarten für das Benefizkonzert sind im Vorverkauf an der Konzertkasse im Haus an der Kreuzkirche und an der Abendkasse erhältlich.

Foto: Martin Morgenstern

22.01.2010Allgemein