Jährliches Archiv für 2009

Jährliches Archiv für 2009

OSTENde und der Hauch neuen Lebens

OSTENde. Schon die Schreibweise lädt zu
Begriffsspielerei ein. Und schließt bewusst Mehrdeutigkeiten ein. IC Falkenberg
und Dirk Zöllner sind OSTENde und sie machen eins klar: mit dem Osten sind sie
noch lange nicht fertig. Mit im Osten entstandener Musik sowieso nicht. Und
doch ist bei ihnen alles ganz anders. Am dritten Adventswochenende rockten sie
die Tante Ju in Dresden.

 IC Falkenberg und Dirk Zöllner sind die Frontmänner von OSTENde

mehr

13.12.2009Rezensionen

„Entlastung vom Realismus des Stoffes“ – Jens-Daniel Herzog und Mathis Neidhardt im Gespräch über Händels »Giulio Cesare«

Nach der Dresdner Erstaufführung im Jahre 1934 im Festspielhaus Hellerau unter Karl Böhm kehrt Händels »Giulio Cesare in Egitto« am Sonntag nach 75 Jahren nach Dresden zurück. Aus diesem Anlass hat Martin Morgenstern mit dem Regisseur Jens-Daniel Herzog und dem Bühnenbildner Mathis Neidhardt gesprochen.

mehr

12.12.2009Interviews

Und was kommt bei Ihnen dieses Jahr auf den Weihnachtsplattenteller? Die große »Musik in Dresden« CD-Empfehlungsliste

Was schenke ich denn nur der lieben Cousine zu Weihnachten? »Musik in Dresden« hilft weiter. Dieses Jahr mit der individuellen Empfehlung für jedes Alter, jeden Typ und jeden Musikgeschmack – solange es Klassik ist… Wir haben einige Platten mit Dresdner Künstlern von SONY, Berlin Classics, Warner, Querstand und Hänssler quergehört und die besten und die schlimmsten kurz beschrieben.

mehr

12.12.2009Neue Aufnahmen

»Uwe und der Wolf» zu Gast in der Gläsernen Manufaktur

Die Staatskapelle Dresden stimmt mit zwei Familienkonzerten am 11. und 12. Dezember auf die Weihnachtszeit ein. Unter der Leitung von Sebastian Weigle erklingt die Ouvertüre zu Mozarts Oper «Die Zauberflöte», die «Kindersinfonie» von dessen Vater Leopold sowie Sergej Prokofjews weltbekanntes Märchen «Peter und der Wolf». Die Rolle des Sprechers übernimmt – nein, nicht Uwe Steimle, sondern Uwe Ochsenknecht…

mehr

11.12.2009Allgemein

Stollen statt Strauss – Nur wenig Zuspruch für das 3. Zykluskonzert der Dresdner Philharmonie

In Musik gesetzte Philosophien, Konversationsstücke und Glühwein, das ging am zweiten Adventswochenende nicht unbedingt gut zusammen. So ließen sich die Massen von den offenen Türen des Kulturpalastes am Sonnabend kaum verführen: Stollen statt Strauss war die Devise.

mehr

07.12.2009Rezensionen

Über die Distanz – Weihnachtsoratorium I-VI in der Frauenkirche

Sämtliche sechs Kantaten des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach stehen alljährlich an drei Abenden in der Dresdner Frauenkirche auf dem Programm. Ein Musikgenuss ist aber leider kaum möglich, wenn die Sitznachbarn däumchendrehend auf den Schlußakkord warten und merklich seufzend keine Geduld mehr für die Da-capo-Arien aufbringen mögen.

mehr

06.12.2009Rezensionen

„Wo fühle ich mich zuhause, was kann man mir noch zumuten?“ Dieter Jaenicke über den ersten „TonLagen“-Jahrgang

Unter dem neuen Intendanten Dieter Jaenicke haben die Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik dieses Jahr einen neuen Namen bekommen. Die "TonLagen" wollen verstärkt jüngere Besucher anziehen. Ein innovatives Konzept hatte Intendant Jaenicke den Besuchern versprochen, in dem die zeitgenössische Musik mit ihren Schwesterkünsten in Berührung kommt.

mehr

02.12.2009Interviews