Wunderliche Zeitmaschine – Bach-Neuedition mit sächsischen Künstlern

Neue Aufnahmen

Wunderliche Zeitmaschine – Bach-Neuedition mit sächsischen Künstlern

»Die großen geistlichen Werke« ist eine Neuauflage faszinierender Aufnahmen der Matthäus- und Johannespassion, des Weihnachtsoratoriums und der Messe in h-Moll betitelt, die vor kurzem bei edel Klassik erschienen ist. Neben einer wohl eher zeitgeschichtlich fesselnden Einspielung des Weihnachtsoratoriums von 1958 – Thomaner und Gewandhausorchester musizieren auf eine geflissentliche, aber auch sehr gemächliche Art, die für unsere heutigen Ohren hoffnungslos antiquarisch klingt – kontrastieren auch die Einspielungen der beiden einzigen vollständig erhaltenen Passionswerke auf reizvolle Art und Weise.

Einer Aufnahme der Johannes-Passion aus der Dresdner Lukaskirche von 1998 (Ludwig Güttler dirigiert die Virtuosi Saxoniae und die Hallenser Madrigalisten; Solisten sind u.a. Christoph Genz, Christiane Oelze, Annette Markert, Agbert Junghanns und Andreas Scheibner) ist da eine fast dreißig Jahre ältere Einspielung der Matthäus-Passion vom selben Ort gegenübergestellt, in der die Brüder Rudolf und Erhard Mauersberger das Gewandhausorchester, Kreuzchor und Thomanerchor leiten.

Allein die verschiedenen Verzierungstechniken (etwa im WO-Duett „Herr, dein Mitleid“ mit Fischer-Dieskau und Agnes Giebel), die völlig unterschiedliche Wahl der Tempi und Artikulationen der jeweiligen Musizierpraktiken machen das kleine schwarze Kästchen mit insgesamt 10 CDs zur kurzweiligen Zeitmaschine des Hörens.

25.08.2009Neue Aufnahmen