Geri Allen Time Line Group mit „Jazz in der Semperoper“

Allgemein

Geri Allen Time Line Group mit „Jazz in der Semperoper“

Tief in der schwarzamerikanischen Musik verwurzelt, verschmilzt die Pianistin Geri Allen mittels Kreativität Tradition mit improvisatorischer Klangkultur, Schönheit mit explosiven Ideen. Viele ihrer

CD-Einspielungen sind legendär und ihre Auftritte Höhepunkte von Festivals. Die derzeit vielleicht kreativste afroamerikanische Pianistin des modernen Jazz wird am Mittwoch, den 13. Mai 2009, um 21 Uhr in der Semperoper zu Gast sein.

Ihre charismatischen Konzerte sind immer ein unvergessliches Erlebnis. Mit machtvollem Anschlag taucht sie ein in die Tiefen der menschlichen Seelen und formt das Erlebte in Töne. Mit ihrer Art zu musizieren vereinigt Geri Allen, wie kein anderer Pianist auf einzigartige Weise die Spielweisen der einflussreichsten Jazzpianisten der letzten Jahrzehnte: Herbie Hancock, McCoy Tyner und sogar etwas von Cecil Taylor.

Ihr aktueller Hit ist die Zusammenarbeit ihres Trios mit dem phänomenalem Tap-Dancer Maurice Chestnut. Damit knüpft sie an uralte afrikanische Riten aber auch eigenständige afroamerikanische Traditionen und Kulturen an. Virtuoser rhythmischer Ausdruck des Körpers und Musik wird hier als selbstverständliche Einheit zelebriert. Nach nur wenigen Performances weltweit, u.a. in der berühmten New Yorker Carnegie-Hall, ist diese einmalige Konstellation nun auch bei Jazz in der Semperoper zu Gast.

Jazz-Gala
Geri Allen Trio – feat. Maurice Chestnut
Geri Allen Piano
Darryl Hall Bass
Kassa Overall Drums
Special Guest: Maurice Chestnut Tapdancer

Karten zum Preis von 4,50 Euro bis 31,00 Euro sind beim Besucherdienst der Sächsischen Staatsoper Dresden, in der Schinkelwache sowie an der Abendkasse der Semperoper erhältlich. Kartentelefon: 0351-49 11 705

08.05.2009Allgemein