Sophie Koch singt Berlioz und Duparc in der Semperoper

Allgemein

Sophie Koch singt Berlioz und Duparc in der Semperoper

Die Französin Sophie Koch hat in Dresden ihre künstlerische Heimat gefunden (Foto: PR)

Liebhaber der intimen Kunst des Liedgesangs sollten sich Mittwoch, den 29. April, 20 Uhr vormerken. Die Französin Sophie Koch (Mezzo) gestaltet an diesem

Tag einen Liederabend in der Semperoper, mit Werken von Hector Berlioz, Henri Duparc und Richard Strauss. Am Klavier begleitet wird sie von dem international gefeierten Pianisten und Dirigenten Philippe Entremont.

Sophie Koch wird den Abend mit Berlioz’ Liederzyklus »Les nuits d’ été« eröffnen. Mit diesem lyrischen Meisterwerk, in dem Motive der Romantik, wie die Sehnsucht nach der Ferne und die Verbundenheit mit der Natur immer wieder anklingen, vertonte Hector Berlioz in Jahr 1834 sechs Gedichte von Théophile Gautier. Damit gab er dem französischen Lied eine völlig neue Dimension.

Zu den insgesamt relativ wenigen, der Nachwelt erhaltenen Werken aus dem Schaffen von Henri Duparc gehören seine zwischen 1868 und 1884 komponierten 17 Lieder. Unter dem Namen »Mélodies« etabliert, verbinden sie deutsche und französische Liedästhetik und atmen bereits den Geist des Impressionismus. »L’invitation au voyage«, entstanden im Jahr 1870 und »Phidylé« aus dem Jahr 1882 wird Sophie Koch in der Semperoper interpretieren.

Fragt man Sophie Koch, die sich nie fest an ein Opernhaus binden wollte, nach ihrer künstlerischen Heimat, so lautet die Antwort Dresden. Als junge Künstlerin erhielt sie an der Semperoper die Gelegenheit, sich in den Partien des Komponisten und des Octavian erstmals in deutschsprachigen Neuproduktionen zu beweisen. Ihren internationalen Durchbruch feierte die Sängerin 1989 in der Rolle der Rosina in Rossinis »Il barbiere di Siviglia« unter der musikalischen Leitung von Sir Colin Davis, am Royal Opera House in London. Schon ein Jahr später war sie auch in Dresden zu erleben. In der Dresdner Neuinszenierung der Strauss-Oper »Ariadne auf Naxos«, unter der Regie von Marco Arturo Marelli, debütierte sie im März 1999 gleich in zweifacher Hinsicht.

Liederabend
Sophie Koch, Mezzosopran
Philippe Entremont, Klavier

Karten sind beim Besucherdienst der Semperoper und an der Abendkasse erhältlich. Kartentelefon: 0351-49 11 705

27.04.2009Allgemein