Michael Berg liebt Anna Schmitz… und der Glanz der Oscars fällt dieses Jahr auf den Kinderchor der Dresdner Philharmonie

Allgemein

Michael Berg liebt Anna Schmitz… und der Glanz der Oscars fällt dieses Jahr auf den Kinderchor der Dresdner Philharmonie

Nicht nur das Haareschneiden gehörte zur aufwendigen Vorbereitung: der Kinderchor in Krasna Lipa (Foto: Bernd Hoffmann)

Kate Winslet hat bei der Oscar-Verleihung 2009 die Auszeichnung „Beste Hauptdarstellerin“ für ihre Rolle in „Der Vorleser“ erhalten. In

ihrer Dankesrede lobte sie das gesamte Team, zu dem unter anderem auch der Kinderchor der Dresdner Philharmonie gehörte. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Kinderchor, der ohnehin schon zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten hat, nun auch in einer Oscar-prämierten Hollywood-Produktion mitwirken durfte“, so Philharmonie-Intendant Anselm Rose. „Damit fällt ein weiteres Glanzlicht auf unseren hervorragenden Kinderchor und seinen Leiter Jürgen Becker, denen ich herzlich gratuliere.“

Die Szene mit 27 Mitgliedern des Kinderchores der Dresdner Philharmonie wurde im Sommer 2008 in einer Dorfkirche im kleinen böhmischen Ort Krasna Lipa gedreht. „Der Vorleser“ spielt im Deutschland der Nachkriegszeit, als sich der Schüler Michael Berg in die viel ältere Hanna Schmitz verliebt. Jahre später begegnet er, inzwischen Jurastudent, ihr im Gerichtssaal wieder, in dem sie bei einem Kriegsverbrecherprozess auf der Anklagebank sitzt. An ihre Kriegserlebnisse erinnert sich Hanna während eines Ausfluges mit Michael in einer kleinen Dorfkirche. In dieser Szene hat der Kinderchor der Dresdner Philharmonie seinen hör- und sichtbaren Auftritt und singt Palestrinas Motette „Pueri Haebraeorum“. Es ist bereits die zweite Beteiligung des Kinderchores der Dresdner Philharmonie an einer Hollywood-Produktion: 2004 sang der Kinderchor im Soundtrack für den ebenfalls in den USA produzierten Trickfilm „Lauras Stern“.

23.02.2009Allgemein