„Dresdner Liedersalon“ wird fortgesetzt: Timothy Oliver singt Beethoven, Liszt, Mendelssohn und Duparc

Allgemein

„Dresdner Liedersalon“ wird fortgesetzt: Timothy Oliver singt Beethoven, Liszt, Mendelssohn und Duparc

Nach dem gelungenen Auftakt der Serie „Dresdner Liedersalon“ im November 2008 führen die Solisten des Ensembles der Semperoper am Sonntag, den

  1. März 2009, um 18.00 Uhr ihr neues Projekt zugunsten der Stiftung Damm|Rumpf|Hering Kinderhilfe fort.

    Im Pianosalon konzertiert Timothy Oliver in Begleitung von Michael Schütze am Flügel mit Beethovens „An die ferne Geliebte“ und weiteren Liedern von Henri Duparc, Mendelssohn und Liszt.

    Timothy Oliver stammt aus Norfolk/Virginia (USA) und hatte bereits Engagements an Opern- und Konzerthäusern in San Francisco, Atlanta und Philadelphia, bevor er 2005 Ensemblemitglied an der Semperoper wurde. Gastspiele führten Oliver zum Amalfi Coast Music Festival, zur Kammeroper nach Schloss Rheinsberg, nach Boston, an die Alte Oper / Frankfurt und zu den Bayreuther Festspielen.

    Mit dem Liederabend dokumentieren die beteiligten Künstler ihre Verbundenheit zu Dresden und der Region. Der Gesamterlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten wird der Stiftung Damm|Rumpf|Hering Kinderhilfe für ihre Arbeit in Sachsen zur Verfügung gestellt. Die Stiftung unterstützt Kinder, die aus sozial schwachen Familien stammen. Mit den Einnahmen aus dem letzten Konzert konnte die Stiftung über 200 Kinder aus sozial benachteiligten Familien in das Theaterstück „Peter Pan“ nebst einer kleinen Erfrischung einladen.

    Karten sind für 25.- € unter der Telefonnummer 0351 / 27 29 30 zu bestellen.

20.02.2009Allgemein